Feedly mit 10 Neuerungen

  • AutorRené Hesse
    Veröffentlicht am 28. März 2013 unter Dienste #

feedly logo

Google killt den Reader, das wissen wir schon und aus diesem Grund habe ich euch bereits beschrieben, wie man einfach zu Feedly umzieht und wie man Feedly die Optik vom Google Reader verpasst. Bis der Reader am 01. Juli dieses Jahres dicht macht, werden sich sicher noch diverse Alternativen finden, Feedly will neben Digg ganz vorne mit dabei sein und scheint mittlerweile bereits jede Menge Nutzer ins Boot geholt zu haben.

Nun hat Feedly die ersten 10 nennenswerten Änderungen veröffentlicht, die größtenteils auf dem ersten Feedback der  Nutzer basieren. Dazu gehören folgende:

  • Neue Firefox-Erweiterung mit Codebasis Version 14 (wie bei Chrome)
  • Neues Design für die Auswahl in der linken Spalte
  • Verbesserter Kontrast für gelesene/ungelesene Einträge
  • Alphabetisches sortieren möglich
  • Aufgeräumte Listenansicht
  • n/p Tastenkurzwahl eingeführt (alle anzeigen “?” drücken)
  • Schnellerer Wechsel der Ansicht
  • Schnelleres Speichern von Beiträgen
  • Verbesserte Integration von LinkedIn
  • Verbesserte Empfehlungen
  • Speicher-Optimierungen

Klingt schon mal ganz gut und macht den Dienst ein Stück besser. Aber: Feedly hat noch keine eigene Infrastruktur, um Feeds abzuholen und zu pushen, sondern baut derzeit noch zu 100 Prozent auf dem Google Reader auf. Feedly ist brauchbar, wäre aber derzeit ohne den Google Reader nichts. Stichwort Project Normandy.

mobiFlip.de Newsfeed abonnieren

PS: Nutzer von Google Chrome kann ich die Erweiterung Extensions Update Notifier ans Herz legen, so bekommt der Nutzer immer sofort mit, wenn eine Erweiterung ein Update erhalten hat.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Amazon Cyber Monday Woche 2014
Weitere Artikel zu aufrufen.