ipad_header

Apple: Neue Gerüchte zur nächsten Generation des iPhone und iPad

Jeremy Horwitz von iLounge hat am Freitag ein paar Informationen zu den kommenden Generationen des iPhone, iPad und auch iPad mini veröffentlicht. Anscheinend hat Jeremy eine gute Quelle von Apple getroffen und durfte sogar schon einen Prototypen der fünften Generation des iPads in den Händen halten. Hier bestätigt sich, was in den letzten Wochen sowieso seine Runden im Netz machte: Das nächste iPad wird signifikant leichter und dünner und soll das gleiche Design, wie das aktuelle iPad mini spendiert bekommen. Die Änderungen unter der Haube dürften dabei im Vergleich zur vierten Generation nur marginal sein, ein neuer Prozessor und ein neues (IGZO-)Display sollen jedoch für einen geringeren Akkuverbrauch sorgen.

Und das wäre auch nötig, denn wenn Apple das Tablet kleiner und leichter werden lässt, muss man irgendwo auch den Platz einsparen und der Akku nimmt schließlich den größten Teil weg. Wir hatten hier an Silvester ein Mockup des iPad 5 von Martin Hajek und Laut Jeremy soll das schon sehr nah an der Realität sein. Gleiche Optik, dünner, leichter und ein sehr schmaler Rahmen um das Display auf der Frontseite. Die interne Bezeichnung der nächsten Generation ist J72 und laut iLounge wird Apple das Tablet erst im Oktober auf den Markt bringen. Ursprünglich war ein Release im März geplant, es scheint aktuell aber noch Probleme zu geben – vermutlich mit den IGZO-Displays von Sharp – und daher wurde der Termin jetzt nach hinten verlegt.

apple_lineup_2013

Passend zum neuen iPad soll auch ein neues iPad mini kommen und der Fokus bei diesem Gerät liegt auf dem momentan größten Kritikpunkt: Dem Display. Die nächste Generation soll das ändern und ein Retina Display mit einer deutlich höheren Auflösung verbaut haben. Wir bleiben bei diesem Punkt weiterhin kritisch, denn die Massenproduktion von diesem Display würde die Produktionskosten des iPad mini ansteigen und die Gewinnmarge weiter sinken lassen. Und wie wir wissen, ist die Gewinnmarge des iPad mini schon jetzt unter der von anderen Apple-Geräten. Meine Vermutung: Apple wird dem nächsten iPad mini hauptsächlich ein Upgrade unter der Haube spendieren und dann erst bei der dritten Generation auf ein Retina Display setzen. Ich lasse mich hier aber gerne vom Gegenteil überzeugen, denn ein iPad mini mit mehr Power und einem hochauflösenden Display steht bei vielen ganz oben auf der Wunschliste. Die Bezeichnung für das nächste iPad mini soll übrigens J85 lauten.

Kommen wir zur nächsten Generation des iPhone, welche momentan gerne als iPhone 5S seine Runden in der Gerüchteküche macht. Schaut man sich die letzten Generationen des iPhone (iPhone 3G(S) und iPhone 4(S)) an, so wäre diese Bezeichnung natürlich nicht abwegig. Der Fokus der nächsten Generation könnte hauptsächlich auf der Kamera liegen, Apple soll dem iPhone 5S einen besseren Blitz und eine neue Kamera mit 13 Megapixel von Sony spendieren. Der Rest wird weitestgehend unverändert bleiben, man geht hier nur von den “üblichen” Upgrades unter der Haube aus. Eine Massenproduktion hat natürlich noch nicht begonnen, Apple soll allerdings wieder zum alten Produkt-Zyklus zurückkehren und sich auf einen Release im Juli vorbereiten. Aktuelle Prototypen der nächsten iPhone-Generation von Apple haben laut Jeremy Horwitz die Bezeichnung N51 und N53.

iphone_mini

Auch die Gerüchte über ein günstiges und ein großes iPhone greift iLounge auf. Ein neues Modell mit günstigeren Materialien sei in der Tat für dieses Jahr geplant und Apple habe hier vor allem den chinesischen Markt und China Mobile mit seinen 700 Millionen Nutzern im Auge. Dieses Gerücht wird momentan ja schon fast wöchentlich bestätigt oder revidiert, es bleibt also weiterhin reine Spekulation. Laut Phil Schiller sei es keine Option, doch eine entscheidende Frage ist immer noch nicht geklärt: Wie sieht ein solches iPhone aus? Vielleicht spendiert man ja des iPhone 4S eine neue Optik und wird es weiterhin anbieten, dann aber zu einem günstigeren Preis. Wie gesagt, hier lässt sich viel spekulieren. Auch zum Thema iPhone Math mit einem 4,7 Zoll großen Display (wir haben dieses Gerücht bewusst ausgelassen) äußert sich iLounge. Apple testet in der Tat ein iPhone mit einem größeren Display, dieses sei – wenn es denn überhaupt auf den Markt kommen wird – aber nicht für 2013 geplant.

Noch ein Detail zum Abschluss: Apple hat eine neue Beta von iOS 6.1 an Entwickler verteilt und es hat den Anschein, als ob man sich auf Geräte mit 128 GB Speicher vorbereitet. Zumindest gibt es dafür Hinweise im “BuildManifest” der fünften Beta.

quellen ilounge (1) (2) @ineal bilder matin hajek

Autor:

  • Teile diesen Artikel