Apple

Apple iPad 5: Vorstellung noch diesen Monat möglich

Bereits im Dezember letzten Jahres gab es die ersten Gerüchte zur nächsten Generation des iPad und passend dazu machte auch gleich ein Mockup des iPad 5 die Runde im Netz. In den Wochen danach gab es immer mal wieder vereinzelt Leaks, welche dieses Design quasi bestätigten, zum Beispiel eine mutmaßliche Rückseite, oder Hüllen von Drittanbietern. Die 5. Generation des iPads dürfte also ein ähnliches Design, wie das iPad mini und iPhone 5 besitzen und dazu auch noch wesentlich leichter sein. Vor allem beim Gewicht und der Dicke muss Apple ganz klar nachlegen, denn auch wenn man bei der Hardware immer noch auf einem aktuellen Stand ist, so ist die Konkurrenz hier schon weiter. Im Vergleich zu den anderen Upgrades des Apple-Portfolios, steht dem iPad also wahrscheinlich ein großes Hardware-Upgrade bevor.

Das ist auch der Grund, warum man nicht erst auf die Präsentation des iPhone 5S warten muss, ein Update auf iOS 6.2 mit ein paar Anpassungen und vielleicht auch schon Neuerungen reicht vollkommen aus. Ich habe gestern Abend von einem Kontakt erfahren, dass das neue iPad sogar noch diesen Monat vorgestellt werden und entweder Ende des Monats, oder Anfang kommenden Monats erhältlich sein soll. Das deckt sich mit der Aussage von iMore, auch wenn man mir gesagt hat, dass ein neues mini definitiv noch nicht geplant sei. Die Händler leeren gerade die Lagerhäuser und versuchen den Restbestand des iPad 3 loszuwerden, diesen Platz wird dann das iPad 4 einnehmen. Und plötzlich macht die Taktik von Apple auch wesentlich mehr Sinn.

Bei der Präsentation des iPad 4 stellten sich viele die Frage: Warum? Die Unterschiede zum iPad 3 sind zu gering, um eine neue Generation zu rechtfertigen und das gerade mal ein halbes Jahr später. Apple wird jedoch schon bald die 5. Generation präsentieren, die sich ganz klar abhebt und als günstiges Modell soll dann kein iPad 3, sondern eben das iPad 4 angeboten werden. Einer der wichtigsten Gründe ist hier sogar fast schon der Lighning-Anschluss. Darum die Ausnahme und eine Änderung im Produkt-Rythmus des großen iPad. Die aktuelle Roadmap für 2013 könnte also folgendermaßen aussehen: Neues iPad in diesem Monat, iPhone 5S im Juni, neues iPad mini im Herbst und vielleicht ein günstigeres Einsteiger/Mittelklasse-iPhone für das Weihnachtsgeschäft. Klingt für mich durchaus nach Apple, wobei das vermutlich noch nicht alles ist. Vor allem das Thema Apple TV könnte noch interessant werden.

Betrachtet diese Meldung bitte mit einer ordentlichen Portion Skepsis. Mein Kontakt hat mir zwar schon öfter richtige Informationen gegeben, doch vor allem bei Apple ist das schwierig, da man hier auch gerne mal Pläne kurz vorher über den Haufen wirft.

Hinterlasse deine Meinung

Hoch