Apple TV 2 im Kurztest: Funktionen, Einsatz und Jailbreak

Für den Home-Media-Bereich gibt es unglaublich viele Ansätze, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Man kann mittels eines HTPC alle Multimedia-Aufgaben im heimischen Kino lösen oder man kann über Streaming-Lösungen wie DLNA oder mit netzwerkfähigen TV-Geräten seine Inhalte auf den heimischen Bildschirm bringen. Ich wollte eigentlich mehr oder weniger nur am TV surfen, Filme leihen oder kaufen und ein wenig Youtube-Videos schauen.

Realisieren wollte ich die Geschichte über einen HTPC, auf dem ich sowas schönes wie XBMC installiere. Die Kosten für meine Zusammenstellung betrugen allerdings 400€, weswegen das Projekt eine Zeit lang auf Eis lag. Klar geht es auch günstiger, aber man will ja nun mal haben, was man haben will. ;)

Die Lösung zeichnete sich ab, als ich bei Verwandten ein jungfräuliches Apple TV 2 Gerät gesehen habe. Von Haus aus kann das Ding mit der derzeitigen Firmware 4.3 Filme leihen, YouTube und iTunes-Privatfreigaben streamen. Gebraucht (wie neu) bei Amazon habe ich das Teil um 80 Euro erstanden. Was das Apple TV 2 derzeit leider von Haus aus nicht kann, ist auf eine Netzwerkfreigabe zugreifen, um von da aus z.B. Musik wiederzugeben. Die Limitierungen des Apple-Winzlings merkt man nach wenigen Minuten herumspielen recht schnell. Aber dazu später mehr.

Hier erst einmal der Kurztest und die technischen Details, welche wie folgt aussehen:

  • Höhe 23mm, Breite 98mm, Tiefe 98mm
  • Gewicht 270 Gramm
  • Apple A4 Prozessor
  • HDMI
  • optischer Audioanschluss
  • 10/100 Ethernet-Anschluss
  • IR Empfänger
  • WLan b/g/n
  • Micro-USB
  • 6 Watt Netzteil
  • Videoformate: H.264 (bis zu 720p, 30fps)|MPEG-4 (bis zu 2,5MBit/s,640×480 Pixel, 30fps)|M-JPEG (bis zu 35MBit/s 1280x720Pixel,30fps)
  • Fotoformate: JPEG, GIF, TIFF
  • AirPlay

Im Test begeistern sofort 3 Dinge. Zum einen hört man von dem Gerät nichts,da es komplett passiv gekühlt wird, es ist unglaublich klein und leicht und außerdem ist das Interface ein echter Hingucker! Was mich nicht so ganz überzeugt hat, war die W-Lan-Performance. Es dauerte bei mir ewig, bis ich mir mal eine Episode meiner Lieblingsserie über die iTunes-Privatfreigabe ansehen konnte. Allerdings kann das auch an meiner Netzinfrastruktur liegen.

Via Lan-Kabel war das ganze deutlich flotter. Wer das Gerät allerdings ohne Modifikationen benutzt, der hat meiner Meinung nach das Geld ein wenig fehlinvestiert. So ist es derzeit z.B. nicht möglich auf ein Home-NAS zuzugreifen oder diverse Formate abspielen, die man  daheim so vorliegen hat, wie z.B. AVI-Videos von der eigenen Kamera.

Auch die Geschichte mit dem Internet ist eher halbherzig implementiert. Klar, ihr könnt Youtube-Videos gucken, aber wer einen echten Browser sucht, der sucht vergebens. Hier kommt der Jailbreak ins Spiel. Wie man den Bewerkstelligt zeige ich euch gleich nach dieser kleinen AppleTV Videogalerie.

Jailbreak und Co.

Das Apple TV 2 zu jailbreaken ist eine recht einfache Geschichte. Je nach Firmware-Version empfiehlt sich GreenpoisOn (bis Firmware 4.2) oder SeasOnPass (für Firmware 4.3.x). Da bei mir schon die Firmware 4.3 aufgespielt war, musste SeasOnPass her.  Es lädt eine modifizierte Firmware für das Apple TV herunter, kopiert die nötigen Files auf das Gerät und spielt die modifizierte Firmware im DFU-Modus des Gerätes ein – fertig.

Einmal gejailbreaked habt ihr nun die Freiheit, Software eurer Wahl aufzuspielen. Erfahrenere User können das via SSH machen, für diejenigen die es etwas einfacher mögen bieten die Entwickler von SeasOnpass auch gleich ein entsprechendes Tool namens aTV Flash an. Dieses kostet derzeit 19,95 USD. aTV Flash spielt euch eine Art Software-Manager auf das Apple TV, mit welchem ihr dann ohne irgend eine weitere Modifikation in den Genuss folgender Features kommt:

  • Formate wie MKV, AVI und MP4
  • echter Browser
  • last.FM Client
  • Streaming von Netzwerkfreigaben
  • RSS Reader
  • Wetter-Clients
  • XBMC
  • NitoTV
  • PLEX Client
  • Boxee Client
  • RemoteHD Support

Dies und einiges mehr hat das Tool für euch zur Verfügung und während sich die zusätzlich installierte Software aktualisiert, bleiben die Original-Features des Apple TV 2 unangetastet. Klar, das Jailbreaken hat den bekannten Nachteil, dass man auf Updates für sein Apple TV immer länger warten muss, damit auch der Jailbreak wieder funktioniert, aber die Möglichkeiten die man dadurch erhält sind einfach geil. Hier noch eine kleine Video-Galerie zu den Jailbreak-Features.

Wer noch Fragen hat, einfach rein damit in die Kommentare. Ansonsten meine Frage an euch: Wie sieht eure Heim-Kino-Lösung aus?

DruckenAutor: