Apps 2012: Der etwas andere Rückblick

apps-2012

Letztes Jahr habe ich euch an dieser Stelle eine Liste erstellt, mit meinen persönlichen Top 10 Apps, über alle von mir benutzten Betriebssysteme hinweg. Da ich zur Zeit drei Betriebssysteme nutze, mache ich dieses Jahr die Top 5 aller drei Systeme, damit es irgendwie gerecht bleibt. Denn ich nutze auf unterschiedlichen Systemen unterschiedliche Apps in gleichem Maße und so lässt sich eine Gesamtliste nur schwer erstellen. Eventuell ist für den ein oder anderen User noch etwas dabei, was er bisher nicht kannte.

iOS

Dem Nutzungsverhalten geschuldet sind die Top 5 für iOS sehr freizeitlastig und auf Multimedia und Games ausgelegt. Dennoch dürfte sie nicht minder interessant sein und auch den einen oder anderen Geheimtipp enthalten.

Platz 1:

Tweetbot ist der beste Twitter-Client für das iPad und iPhone, dem meiner Meinung nach nichts weiter fehlt als eine schicke Dreispaltenansicht auf Tablets, ähnlich dem Tweetdeck für Google Chrome. In Sachen Ausstattung, Geschwindigkeit und Handling kommt an Tweetbot nichts vorbei und oft wünsche ich mir diesen tollen Twitter-Client auch auf anderen Systemen.

Platz 2:

XBMC ist mit Abstand das beste Multimediacenter und nicht umsonst versucht man es auf nahezu allen Geräten wie Android oder das AppleTV zu portieren. Entspannt nutzen lässt sich XBMC am besten von der Couch aus, mit einer App am mobilen Gerät. xbmcRemote ist da für mich so ziemlich das beste was es gibt und unterstützt auch die virtuelle Tastatur bei Eingaben. Ein Must-Have für XBMC-Freunde.

Platz 3

Dieses Spiel macht einfach nur süchtig und treibt einem bei näheren Überlegungen zum Szenario den Angstschweiß in den Nacken. Nichtsdestotrotz kann ich nicht aufhören zu spielen und das iPad mit seinem tollen Display ist genau die richtige Plattform dafür. Vorgestellt habe ich dieses fantastische Spiel bereits. Es hat sich den dritten Platz redlich verdient.

Platz 4

Zugegeben, etwas teuer ist die Fotobearbeitungssoftware von Apple schon. Dennoch nutze ich sie am iPad sehr häufig, um bei Blogposts von unterwegs die Bilder richtig anpassen zu können. Auch wenn man einen Screenshot macht und Dinge hervorheben will, eignet sich dieses Tool vortrefflich. Über Sinn und Unsinn streitet man sich natürlich besonders gern, für mich ist diese App aber schon aufgrund der Häufigkeit meiner Nutzung ganz weit vorne.

Platz 5

Last but not least ein Spiel, welches absoluten Retro-Charme versprüht und dem ich mich ebenso wenig entziehen kann wie Plague Inc. Winzer war eine der ersten Wirtschaftssimulationen für PC und hat ein fantastisches Remake für iOS erfahren. Dies war auch der Grund, warum ich es mir nach dem Launch für euch angesehen hatte. Laden, zocken, fröhlich sein!

Windows Phone

Diese noch junge Plattform hat bei mir erst dieses Jahr Einzug gehalten und sie findet immer mehr Anklang in deutschen Hosentaschen. Damit ihr auch auf Windows Phone gut ausgestattet seid, folgt hier meine absolute Top 5-Liste für Apps, die ihr auf eurem Windows Phone haben solltet.

Platz 1: Rowi

Ein weiterer Twitter-Client auf Platz eins ist nicht besonders verwunderlich, denn Twitter ist ein tolles Netzwerk. Richtig gute Clients sucht man bei Windows Phone allerdings sehr lange und ich habe mir einige angesehen, bis ich auf Rowi gekommen bin. Rowi überzeugt durch schnelle und durchdachte Bedienung sowie Geschwindigkeit und ein tolles Design. Vorgestellt habe ich euch das Ding bereits in einem kurzen Test und natürlich gibt es auch eine kostenlose Version dazu.

Platz 2: Das Börsenspiel

Diese starke Wirtschaftssimulation mit Bezug zu den echten Aktienkursen habe ich euch bereits gezeigt und sie ist eine der ersten Apps, welche auf einem neuen Windows Phone bei mir landet. Aktien virtuell zu realen Kursen handeln und damit Kohle schäffeln. Dieses einfache Prinzip sorgt für mächtig Spielspaß und sollte auch bei euch nicht fehlen. Wer den Kaufpreis scheut, hat natürlich auch eine kostenlose Version zur Verfügung.

Platz 3: Nokia Drive+ Beta

Die Nokia Navigationssoftware ist ein absolutes Muss auf jedem Windows Phone. Top aktuelle Karten inklusive Turn-by-Turn-Navigation und Verkehrsdaten sind so ziemlich genau das, was auf keinem Smartphone fehlen darf. Windows Phone Käufer mit einem Nokia Gerät erhalten diese Software gratis und sollten sie auf jeden Fall nutzen, denn die Qualität der Karten liegt auf einem Niveau, bei dem auch separate Navigationssysteme mitspielen.

Platz 4: kochbar – Kochen mit Freunden

Bei kochbar erhaltet ihr tolle Rezepte, Mengenrechner, Einkaufslistenfunktion, Bewertungen und alle Rezepte der TV-Sendungen “Das perfekte Dinner”, “Koch-Arena”, “Unter Volldampf”, “Die Küchenchefs” und “Das perfekte Promi Dinner”. Die Rezepte sind meist sehr detailliert, haben mehrere Varianten und lassen sich so recht einfach nachkochen. Insbesondere die Einkaufslistenfunktion ist eine tolle Sache.

Platz 5: BoxShot

Mit BoxShot haltet ihr einen schnellen und einfach zu bedienenden Client für euren Dropbox-Account. Leider gibt es da bisher noch nichts Offizielles und so muss man mit Alternativen arbeiten. BoxShot aber macht seine Sache durchaus gut und wer den recht kleinen Preis für die App nicht berappen mag, der bekommt auch eine kostenlose Version des Tools.

Android

Die reiche Auswahl an Apps für Googles mobiles Betriebssystem ermöglicht es dem geneigten Anwender für nahezu jede Aufgabe eine passende App zu haben. Viele davon sind hochwertig, schick und oftmals für kleines Geld oder lau zu haben. Diese kleine Auswahl hier repräsentiert die Apps, welche ich am besten finde und so auch am häufgisten nutze.

Platz 1:

Eine der besten Technologien für Smartphones derzeit ist NFC. Ob zum Teilen von Kontaktinformationen, zum mobilen Bezahlen oder zur automatisierten Steuerungen eures Smartphones, mit NFC habt ihr immer gute Karten. Der NFC Aufgaben-Launcher ist dabei das genialste und vielseitigste Hilfsmittel überhaupt und ermöglicht es euch, das Smartphone in einer Vielzahl von Situationen mit einer Vielzahl an Aktionen automatisch zu steuern. Kurz um, das top Tool für alle Smartphones mit NFC.

Platz 2:

Wie auch im letzten Jahr hat sich dieses unglaublich praktische Tool bei mir als absolut hilfreich erwiesen und gehört für mich definitiv auf jedes Android-Gerät, sofern natürlich eure lokalen Abfallentsorger bei MyMüll.de dabei sind. Viele Gemeinden sind aber schon dabei und das Tool spielt in der Kategorie “Fire and Forget” also einmal eingerichtet und läuft.

Platz 3

Für die Dame meines Hauses gibt es keine bessere App als WomanLog. Wenn diese Liste nach ihr gehen würde, hat diese App Platz eins verdient, doch ich habe da auch ein Wörtchen mit zu reden. Dennoch ist dieses Perioden-Kalender-Tool mit vielen Funktionen ausgestattet und ist für viele Frauen ein wichtiges Dokumentationsmittel. Wie ich euch im Test bereits gezeigt habe, gibt es natürlich auch bei dieser App zur kostenpflichtigen Vollversion eine Gratis-Version.

Platz 4

Diese Applikation ist für die Root-Boys unter euch und dient der Verwaltung und Konfiguration der CPU Taktfrequenzen. Habt ihr also einen Custom-Kernel laufen, welcher euch das Übertakten, Untertakten oder diverse CPU-Governors ermöglicht, dann ist diese App für euch genau das Richtige. Mit ihr könnt ihr vom Start des Systems weg die minimale und maximale Taktfrequenz einstellen, sowie euren Lieblings-Governor und Sheduler festlegen. Für mich eine der wichtigsten Applikationen auf meinem Xperia P.

Platz 5

Das Simple Calendar Widget ist ein hochkonfigurierbares aber einfach gehaltenes Agenda-Widget für euren Desktop. Es kann als reines Kalender-Widget genutzt werden, oder aber auch als ToDo-Widget. Neben der Unterstützung für mehrere Kalender bietet das Widget auch noch viele Anpassungsmöglichkeiten an das Design eures Androiden. Egal wie man es mag, das Simple Calendar Widget macht immer einen totschicken Eindruck.

Das wars, Game over, aus und vorbei mit meinem App-Jahresrückblick für 2012 und ich freue mich auf alles, was uns 2013 in dieser Hinsicht noch bringen wird. Wenn ihr bestimmte Punkte in meinen Top-Listen anders seht, oder Ergänzungen und weitere Vorschläge habt, hinterlasst mir einfach einen Kommentar und ich schau mir alles in Ruhe an.

Autor:

  • Teile diesen Artikel