Bill Gates über das iPad: “Viele Nutzer sind frustriert”

Microsoft Surface IMG_8459

Bill Gates stänkert in einem Interview gegen das Apple iPad, seine Argumente sind nicht von der Hand zu weisen, die breite Masse scheinen sie aber kalt zu lassen. So ganz uneigennützig und neutral sind die Aussagen des Microsoft-Gründers Bill Gates natürlich nicht, denn es dürfte kein Zufall sein, dass die von ihm angesprochenen Defizite des iPads ausgerechnet von einem Surface-Tablet von Microsoft ausgefüllt werden. Der gute Bill ist nämlich der Meinung, dass viele Kunden die tolle Portabilität und sämtliche Funktionen eines normalen Computers in einem Tablet vereint wünschen. Dies würde das iPad nicht bieten. Auch Office und eine normale Tastatur würden angeblich vielen Nutzern fehlen.

A lot of those users are frustrated, they can’t type, they can’t create documents, they don’t have Office there.

Es ist fast mitleiderregend wie der einstige Vorzeigenerd versucht mit Nischenargumenten das Surface zu rechtfertigen. Sicher, es gibt Leute, die genau das wollen, was Bill Gates anspricht, aber sind die wirklich in der Überzahl? Die Marktdaten sprechen da aktuell eine andere Sprache – eine ganz andere.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Du bist hier: / / ...