Canon Selphy CP 900 Pocket Printer Test Header

CANON Selphy CP900 Pocket Printer Testbericht

Seit ein paar Tagen werkelt hier neben mir der CANON Selphy CP 900 Pocket Printer. Im handlichen Format kann der Drucker per WiFi in 300dpi Fotos ausdrucken. Optional ist für den Drucker auch ein Akkupack erhältlich, womit dann der Mobilität nichts mehr im Weg stehen dürfte. Größentechnisch ist er aber mit dem jüngst vorgestellten LG Pocket Foto nicht ganz in einer Kategorie.

Canon Selphy CP 900 Pocket Printer IMG_2126

Vermutlich aufgrund der Größe des Druckers (12,7 x 17,8 x 6 cm bei einem Gewicht von 812 g) gestaltet sich der Druckvorgang selbst sehr interessant. Für jede der vier Farben wird das Blatt noch einmal eingezogen und eine extra Farbschicht gedruckt. Klingt komisch? Ist aber so! :-) Das folgende Video zeigt den Druckvorgang:

Angesteuert kann der CP 900 entweder über USB oder WiFi. Er versteht sich aber auch mit Speicherkarten, welche unterhalb des Displays eingeführt werden können.

Canon Selphy CP 900 Pocket Printer IMG_2123

Selbstverständlich kann auch via Android oder iPhone auf dem Pocket Printer gedruckt werden. Hierfür muss lediglich eine der beiden Apps auf dem jeweiligen Gerät installiert werden. Anschließend sollte der Drucker (im gleichen WiFi) gefunden werden und schon wird das Dokument gedruckt. Einfach, oder?

Das Verbrauchs-Material ist wie immer bei den modernen Druckern das teuerste in der Anschaffung. In diesem Angebot auf Amazon kommen wir für 108 Blatt im Format A6 (Postkarte) inklusive der dazu passenden Farbkartusche auf ca. 45,- EUR. Umgerechnet dürfte dies dann ca. 40 Cent pro Bild ausmachen. Wer sich noch den passenden Akku zum Drucker kaufen möchte, ist mit knapp 30,- EUR dabei. Leider war keiner bei meinem Testgerät dabei. Ich kann also keine Aussage machen, wie lange der Akku durchgehalten hat – von Canon kommt die Aussage, dass ca. 36 Drucke damit möglich seien.

Canon Selphy CP 900 Pocket Printer IMG_2122

Der Druck eines Fotos benötigt ca. eine Minute. Das Display des Druckers ist schwenkbar und bietet auf den 2,7 Zoll genügend Platz um die Fotos vor dem Druck auswählen und betrachten zu können oder aber um den Drucker bequem einzurichten. Es gibt eine automatische Rote-Augen-Korrektur und auch kleine nützliche Funktionen wie z. B. der Passfoto-Druck, bei dem dann mehrere Passfotos in verschiedenen Größen auf das Papier ausgedruckt werden.

Fazit

Canon Selphy CP 900 Pocket Printer IMG_2120

Mein Fazit zum Drucker ist durchwachsen. 30-40 Cent je nach Papier/Farbkartuschen-Paket sind schon eine Menge Geld. Verglichen mit einem Online-Fotodrucker-Service ist die Preisdifferenz recht hoch. Allerdings kauft man diesen Drucker auch, um sofort ein Foto auszudrucken und hier kommt kein Drucker für zu Hause auf ein Top Preis-/Leistungs-Verhältnis (siehe auch LG Pocket Photo). An der Qualität der gedruckten Fotos gibt es nichts auszusetzen. Die Möglichkeit vom Handy direkt via WiFi zu drucken ist eine Wohltat. Ich habe mal auf einer Hochzeit direkt Fotos von den Gästen geschossen und via normalem Drucker ausgedruckt um sie direkt mit Glückwunsch unter dem jeweiligen Foto in ein Foto-Buch zu packen und dem Brautpaar zu überreichen. Hätte ich damals diesen Pocket-Printer besessen, wäre es mir erspart geblieben, den kompletten PC + Drucker mitzunehmen. Je nach persönlichem Anwendungsgebiet ist der Drucker also durchaus empfehlenswert. :)   

Autor:

  • Teile diesen Artikel