Google Chrome Beta für Android: Fullscreen-Modus aktivieren (Anleitung)

chrome beta header 1

Ein Hauptkritikpunkt an Google Chrome für Android war bisher immer, dass ein Fullscreen-Modus fehlt, in dem die Benachrichtigungsleiste und die Action Bar des Browsers ausgeblendet werden, um den Platz für die Darstellung der Webseite zu maximieren. Das zuständige Entwicklerteam bei Google scheint nun wohl auf die Nutzer zu hören und wird offenbar bald einen solchen Fullscreen-Modus einführen. In der aktuellen Beta-Version von Chrome für Android lässt sich dieser Modus über die frisch freigegebene Flags-Seite bereits aktivieren. Um den Fullscreen-Modus zu aktivieren, geht ihr wie folgt vor:

  • Stellt sicher, dass ihr die aktuellste Version der Chrome-Beta installiert habt
  • Gebt chrome://flags in die Chrome-Adressleiste ein
  • Aktiviert die Option “Enable WebGL” und startet die App anschließend neu
  • Öffnet nun die Webseite der Chrome-Experiments und wählt dort “Boids and Buildings” aus (möglicherweise funktionieren auch andere Experimente für diese Anleitung)
  • Startet das Experiment

Wenn ihr das Chrome-Experiment gestartet habt und es durchläuft, sollte Chrome automatisch in den Fullscreen-Modus wechseln. Anschließend ist der Modus in der App auf allen Webseiten aktiv. Signalisiert wird das Ganze dann noch dadurch, dass die Adressleiste von nun an leicht transparent ist. Sobald ihr nun auf einer Webseite von oberen Ende der Webseite herunterscrollt, sollten sich die Benachrichtigungsleiste und die Action Bar automatisch ausblenden. Um sie wieder einzublenden, scrollt ihr einfach ganz nach oben auf der Webseite.

Der neue Fullscreen-Modus dürfte sicherlich viele Nutzer endlich zufriedenstellen, was nicht verwundert, denn schließlich ist ein anständiger Fullscreen-Modus ein nötiges Feature eines Smartphone-Browsers. Dass diese Funktion noch so versteckt ist, dürfte auch darauf hinweisen, dass sich diese Funktion noch am Anfang der Testphase befindet. Wenn ihr also Bugs begegnet, die mit dem Fullscreen-Modus zusammenhängen, solltet ihr euch darüber nicht allzu sehr wundern.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp