CustomROMs für Android: AOKP und CyanogenMod Newsflash

AOKP CM Newsflash

Die Teams hinter AOKP und CyanogenMod, den zwei bekanntesten CustomROMs für Android, haben wieder einmal eine neue Version der “stabil” eingestuften ROMs veröffentlicht. Während gestern schon CyanogenMod seine M-Serie veröffentlichte, gab es heute Nacht den Nachschub von AOKP mit der Version MR1 Build 2. Beide Versionen erhalten die neuesten Entwicklungen und Verbesserungen der Dev-Teams und sollen aber dennoch stabiler als die Nightly-Versionen funktionieren.

CyanogenMod 10.1 M

Mit der neuesten M-Version des CM 10.1 ROMs ist die stabile Version von CM 10.1 Jelly Bean für die folgenden Geräte veröffentlicht worden:

  • Samsung Captivate
  • Samsung Nexus S (+4G)
  • Samsung Galaxy S3 USA models (D2*)
  • Samsung Galaxy S (galaxysmtd/galaxysbmtd)
  • Google Nexus 7
  • Google Galaxy Nexus (all variants)
  • Google Nexus 4
  • Google Nexus 10
  • ODroid U2
  • Samsung P3100, P3110
  • Samsung P5100, P5110

Über den Link get.cm kann das ROM bequem heruntergeladen werden.

AOKP MR1 Build 2

Auch am AOKP-ROM wurde eifrig gearbeitet und das Nexus 10, Nexus 7 (GSM) und das Galaxy S3 (US-Version) wurden zu den schon unterstützten Geräten hinzugefügt.

  • General UI
    • Boot animation picker enhancements
    • Colorable clock views/widgets
  • Lockscreen
    • Option to hide initial page hints
    • Start lockscreen with minimized challenge
    • Longpress on minimized challenge to unlock
    • Carousel animation
  • Navigation Bar
    • Colorable NavBar background
    • Recents menu opens with lightning speed
  • Statusbar
    • Alternative signal layout (GB-style)
    • New toggle: Sound state (ring/vib/silent)
    • Mobile technology indicator reflects internet connection status
  • Camera
    • Powerkey shutter
  • Phone

Das AOKP-ROM findet ihr unter diesem Link.

Zur Installation beider ROMs wird ein CustomRecovery (CWM oder TWRP) benötigt. Anschließend sollte das aktuelle ROM über das Recovery gesichert werden. Nun wird das ROM selbst und die aktuellsten GoogleApps geflasht und im Idealfall noch der Dalvik und der Cache-Speicher gewiped. (Optional: Je nach vorherigem ROM und Android-Version sollte vor dem flashen des ROMs sogar ein kompletter WIPE durchgeführt werden.) Sollten diese Begriffe “böhmische Dörfer” für euch sein, empfehle ich einen Blick in unser wikiFlip.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Du bist hier: / / / ...