Facebook sagt den Europa-Start des HTC First ab

htc_first

In einem Bericht über ein Mitarbeiter-Problem bei HTC hatten wir es ja gestern schon über das erste richtige Facebook-Smartphone First, welches von HTC produziert und seit einigen Wochen in den USA verkauft wird. Das Smartphone soll ein Fiasko sein, es soll sich nicht nur schlecht, es soll sich richtig schlecht verkaufen. Das geht jetzt sogar so weit, dass man den Marktstart in Großbritannien abgesagt hat, wo das Gerät in den nächsten Wochen exklusiv bei EE verkauft werden sollte. Vorbesteller sollen schon bald eine Mail bekommen, die ihnen das dann mitteilt, gegenüber Engadget hat man dieses Gerücht allerdings schon von offizieller Seite bei EE bestätigt.

Facebook soll sich jetzt erst mal wieder auf die Funktionen von Home konzentrieren und das dürfte einige Monate dauern. Der große Traum von einem eigenen Smartphone und einem passenden Launcher für alle Android-Smartphones ist also erst mal aus. War glaube ich zu erwarten, denn Home gehört zu diesen Dingen, die dank einer starken Marke im Hintergrund gehypt werden, an denen die Leute dann aber ziemlich schnell das Interesse verlieren. Die offizielle Facebook-Anwendung ist heute schon so umfangreich, da benötigt man als normaler Nutzer meiner Meinung nach keinen extra Launcher. Vielleicht sollte sich Facebook das mit Home also noch mal überlegen und lieber die offiziellen Anwendungen vorantreiben und verbessern.

quelle engadget