Google stellt Exchange-Funktion ein – Meine Lösung unter iOS

iphone google accounts sync header

Google stellt mal wieder einige Dienste ein, darunter auch die Exchange-Funktion für Gmail. Unter iOS und Windows Phone war es bisher recht bequem seine Kontaktdaten, Mails und Termin mit der Exchange-Funktion abzugleichen. Mich persönlich stört Googles Schritt weniger, denn ich bin bereits vor längerer Zeit komplett von Exchange weg, auch auf meinen iOS-Geräten. Nun haben mich schon jede Menge Leser gefragt, wie man denn nun in Zukunft die Google-Dienste optimal unter iOS nutzt. Auch wenn Google es bereits erwähnt hat, gibt es hier nochmal eine kurze Info, wie ich das aktuell handhabe. Sicher nicht allgemeingültig, aber eventuell ein hilfreicher Denkanstoß.

Wer nur eine Mail-Adresse nutzt, kann natürlich weiterhin unter iOS über “Account hinzufügen” seinen Gmail-Account einrichten und nutzen, wobei unter iOS wohl kein IMAP Push vorhanden ist. Ich habe in Gmail mehrere Absenderadressen eingerichtet, Filter und jede Menge Labels ebenso, nachdem ich nun einiges durchprobiert habe, kann ich nur zur offiziellen Gmail-App raten. Vor allem, wenn man mehrere Absenderadressen in Gmail eingerichtet hat.

Einziger Nachteil wäre hier, unter iOS kann man wie bekannt nicht die Standardmail-App ändern bzw. auswählen, aus diesem Grund müssen wir uns noch per IMAP einen “Nur-Senden-Account” mit der gewünschten Absender-Adresse einrichten (siehe Anleitung). Dank IMAP sind so gesendete Mails natürlich immer sofort auch in der Gmail-App sichtbar, ein Abgleich erfolgt also nahtlos und ohne Einschränkungen.

Für Mail nutze ich also

  • Offizielle Gmail-App mit Push
  • IMAP-Konto (muss bei Gmail aktiviert sein), das nicht abgerufen oder aktualisiert wird (Push aus, Laden auf manuell stellen), ist nur um aus dem System heraus Mails zu versenden.

Für Termine und Kontakte nutze ich

  • CardDav für Kontakte, Einrichtung super easy (siehe Anleitung), Abgleich auf Wunsch per Push oder manuell.
  • CalDav für Termine, Einrichtung ebenso flott und problemlos (siehe Anleitung), Abgleich ebenso simpel und natürlich auch ein freies Protokoll

Ich nutze genau diese Konfiguration nun bereits eine ganze Weile auf allen iOS-Geräten und bin sehr zufrieden. Die Gmail-App ist sehr brauchbar, die “DAV-Protokolle” ebenso und durch den “toten” Nur-Senden-Account stört mich auch nicht, dass man aus anderen Apps heraus nicht direkt mit der Gmail-App versenden kann.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp