Google+ Hangouts On Air jetzt auch in Deutschland

Laut Google ist eine der beliebstesten Funktionen von Google+ die Hangout-Funktion, bei der bis zu 10 Leute in einem Video miteinander sprechen und sich austauschen können. Im September letzten Jahres hat Google die Funktion um Hangouts On Air erweitert, welches erst nur einem sehr begrenzten Personenkreis zur Verfügung stand und seit dem immer weiter verbreitet wurde. Seit heute ist die Funktion auch in Deutschland verfügbar. Neben Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Norwegen, Ghana, Griechenland, Rumänien und dem Senegal befinden wir uns also in der zweiten Welle des Rollout. Doch was ist Hangouts On Air? Im Prinzip ist es wie ein Live-Stream, oder ein öffentlicher Hangout, bei dem euch andere zuschauen können. Das Video kann auch gleichzeitig aufgenommen und anschließen auf eurem Account bei Youtube hochgeladen werden.

In den nächsten Tagen wird es passend zum Start in Deutschland auch ein paar Hangouts On Air geben, bei denen zum Beispiel Christian Ulmen, Ben Scott, Moritz Leitner und Norbert Dickel teilnehmen werden. Die entsprechenden Termine und Links bekommt ihr im Blog-Eintrag von Google. Wie ihr einen Hangout einrichtet seht ihr weiter unten, wo wir auch zwei Videos eingebunden haben, und weitere Informationen gibt es dann noch auf der Hilfeseite von Google. Wenn es passt und das Interesse da ist, können wir bei mobiFlip in den nächsten Tagen auch mal einen kleinen Hangout starten.

Google Hangouts On Air einrichten:

  • Öffentlich übertragen:Aktiviert einfach das Kontrollkästchen “Hangouts On Air aktivieren” und ihr könnt euren Hangout live übertragen – per Google+ Stream, von eurem YouTube-Kanal oder von eurer Website aus – in die ganze Welt.
  • Sehen, wie viele Zuschauer ihr habt: Während eurer Übertragung könnt ihr im Hangout sehen, wie viele Leute euch gerade live zuschauen.
  • Aufnehmen und mit anderen teilen: Sobald die Übertragung beendet ist, wird eine öffentliche Aufzeichnung in euren YouTube-Kanal hochgeladen und in eurem ursprünglichen Google+ Beitrag gepostet. So könnt ihr die Aufzeichnung leicht anderen zugänglich machen und darüber diskutieren.