Google schmeißt Adblocker aus Google Play

adblock-block

Google hat damit begonnen, sämtliche Adblocker aus Google Play zu kicken. Entwickler die solche Tools zur Verfügung stellen, wurden darüber per E-Mail von Google benachrichtigt. Die Werbeblocker-Apps, die in den meisten Fällen auch Root-Zugriff fordern, verstoßen laut Google gegen Punkt 4.4 der Vereinbarung für den Entwicklervertrieb. Betroffen ist auch das bekannte Programm Adblock Plus. Eine Installation aus alternativen Quellen ist natürlich dennoch möglich. Im entsprechenden Abschnitt der Vereinbarung für den Entwicklervertrieb heißt es:

4.4 Verbotene Handlungen. Sie dürfen im Hinblick auf Android Market keine Handlungen einschließlich der Entwicklung und des Vertriebs von Produkten vornehmen, durch welche Geräte, Server, Netzwerke oder sonstiges Eigentum oder sonstige Dienstleistungen von Dritten beeinträchtigt, gestört oder beschädigt werden oder auf sie in unerlaubter Weise zugegriffen wird. Solche Dritten können u. a. Android-Nutzer, Google oder Betreiber von Mobilfunknetzen sein. Sie dürfen keine Kundeninformationen, die Sie über Android Market erhalten haben, dazu verwenden, Produkte außerhalb von Android Market zu verkaufen oder zu vertreiben.

Autor:

  • Teile diesen Artikel