Google Transit: München und Münster sind ab sofort dabei

Während Apple mit der hauseigenen Kartenlösung einige Startschwierigkeiten hatte, baut Google seinen Maps-Dienst immer weiter aus. Nachdem man vor Kurzem bekannt gegeben hat, dass mit Google Transit nun auch Verbindungen der Deutschen Bahn in Google Maps und allen angeschlossenen Google-Apps (siehe Google Now) genutzt werden können, sind nun auch die ersten Nahverkehrsbetriebe dabei. Ab sofort können die Verbindungsdaten vom Nahverkehr aus München und vom Busnetz der Stadt Münster in Google Transit genutzt werden. Allerdings fehlen hier noch die Echtzeitdaten, es wurden also in erster Linie bestehende Fahrpläne eingepflegt. Die Berliner Daten sollen auch noch kommen, hier ist aber unklar, wann genau das passieren wird. Dennoch an sich eine erfreuliche Sache, die so weitergehen kann, auch wenn ich inständig hoffe, dass man solche Daten in Zukunft auch zur freien Verwendung freigibt.

via golem

DruckenAutor: