HTC richtet seinen Fokus dieses Jahr auf weniger, dafür bessere Modelle

Nach einem Umsatzeinbrauch von 26% im vergangenen Quartal macht HTC noch einmal deutlich, dass man dieses Jahr wieder zur alten Strategie zurück möchte. Das bedeutet ganz klar weniger Modelle. Man gibt offen zu 2011 vielleicht etwas zu viele Produkte auf den Markt gebracht zu haben, für 2012 gilt der Fokus wieder wenigen und dafür bedeutenden Smartphones. Man möchte ganz einfach wieder großartige und konkurrenzfähige Geräte auf den Markt bringen, es soll vor allem etwas Besonderes sein.

We have to get back to focusing on what made us great – amazing hardware and a great customer experience. We ended 2011 with far more products than we started out with. We tried to do too much. So 2012 is about giving our customers something special. We need to make sure we do not go so far down the line that we segment our products by launching lots of different SKUs.

Das bedeutet auch, dass man sich voll auf Smartphones und nicht so sehr auf Tablets konzentrieren wird. Mit zu vielen Geräten im Angebot ist das jedoch schwer zu erreichen und daher muss hier eine andere Strategie her.

Ein spannender Zeitpunkt dürfte also das Auftreten auf dem Mobile World Congress in Barcelona sein, bei dem man ja schon am Abend vor der Messe zu einer Pressekonferenz eingeladen hat. Ich begrüße diese Strategie, denn 2010 war HTC für mich der beste Android-Hersteller, wurde dann allerdings im letzten Jahr komplett von Samsung überrannt.

via AP Quelle mobile Bild CC BY von Johan Larsson

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Du bist hier: / / / ...