Ich habe das neue iPad am ersten Tag vorbestellt und hätte es nicht tun sollen

  • AutorOliver Schwuchow
    Veröffentlicht am 12. März 2012 unter Apple

Ich kam mir heute von Apple verarscht vor und muss das hier mal loswerden: Wie einige wissen habe ich direkt am ersten Tag das neue iPad im Online Store vorbestellt und mich auf eine Lieferung am 16. März gefreut. Ich habe bei der Bezahlung die Überweisung gewählt, da mir im Online Store trotzdem der 16. März angezeigt wurde habe da auch nicht mit irgendwelchen Probleme gerechnet. Am Wochenende haben wir hier zahlreiche Mails bekommen, dass das iPad bei ihnen verschickt wurde und auf dem Weg ist. Nachdem heute auch bei mir eine Mail im Posteingang war, war die Freude natürlich groß.

Es handelte sich aber erstmal nur um eine Bestellbestätigung, bei der man mir einen Liefertermin am 3. April zusicherte. Lieferung am 3. April? Die letzten Tage war mein Produkt doch eindeutig auf den 16. März datiert gewesen, muss also ein Fehler sein. Ich habe daraufhin direkt im Apple Online Store angerufen und wollte mich da mal genauer informieren. Mein Artikel soll tatsächlich erst am 2. April verschickt werden, das war ein Fehler und es tut ihnen schrecklich leid, aber das sei schon immer so bei Apple. Bei einer Überweisung ist die Vorbestellung quasi für den Arsch.

Es war ein Fehler, ist aber dann eigentlich schon immer so? Nein. Das neue iPad ist nicht mein erstes Produkt, welches ich im Online Store vorbestellt habe. Ich habe bisher immer via Überweisung gezahlt und das Geld ging bisher auch immer erst bei Apple ein, als der Liefertermin des Produktes schon bei “in 2-3 Wochen” auf der Webseite stand. Von immer kann also nicht die Rede sein. Die freundliche Dame an der Hotline wirkte etwas verzweifelt und gab dann auch zu, dass dieses Problem heute bei vielen Kunden aufgetreten ist und die Leitungen seit dem glühen würden.

Da freut man sich auf ein neues Produkt, bestellt es extra vor und dann passiert Apple so ein Fehler. Auf meine Frage, ob denn noch eine Möglichkeit für den 16. März bestehe, verneinte das die Dame am Telefon. Die Angabe “16. März” auf der Homepage war also nur für Kunden, die direkt mit Kreditkarte bezahlt haben. Das wurde aber zu keinem Zeitpunkt der Bestellung behauptet. Aber hauptsache in den Stores werden diesen Freitag genügen Geräte auf Lager sein, damit auch ja wieder alle Medien davon berichten können und Apple von einer großen Nachfrage des neuen iPad berichten kann.

“Customer response to the new iPad has been off the charts and the quantity available for pre-order has been purchased,” so Apple gegenüber The Next Web.

Ich hatte bisher noch nie ein Problem mit dem Online Store und habe meine Vorbestellung trotz Überweisung immer an dem Tag erhalten, an dem der Verkaufsstart in Deutschland war. Wenn Apple das allerdings nicht garantieren kann, dann muss man das auf seiner Webseite auch explizit angeben. Und wenn man zwischen Kreditkarte und Überweisung einen Unterschied macht ist das ok,  aber dann muss es auch so beim Bestellvorgang erwähnt werden. Wie ich jetzt weiter vorgehe weiß ich im Moment nicht, ich denke es wird auf eine Stornierung und einen Kauf im Einzelhandel hinauslaufen. Haben wir Leser, die heute oder vielleicht auch am Wochenende ähnliche Erfahrungen gemacht haben bei der Vorbestellung?

Update

Mir war ja schon klar, dass ich mit meinem Problem nicht alleine bin: Bei Konsensor gibt es einen anderen Erfahrungsbericht mit dem gleichen Ergebnis.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp