Dienste

Instagram: Neuer Feed sorgt für Panik bei einigen Nutzern

Instagram Logo Header

Instagram wird demnächst eure Timeline neu sortieren, ob ihr das wollt oder nicht. Das sorgt bei einigen Nutzern jetzt schon für eine ganze Menge Panik.

Der ein oder andere aktive Instagrammer unter euch wird es vielleicht schon beim Durchstöbern der Timeline gemerkt haben: Momentan betteln sehr viele Nutzer darum, dass ihr die Benachrichtigungen für ihren Kanal anschaltet. Sie haben Panik, dass ihr die Posts der jeweiligen Person nach der Änderung sonst nicht mehr seht.

Grund für Panik? Vielleicht. Für einige Personen wird diese Änderung mit Sicherheit negative Folgen haben, für andere positive. Das hängt wie gesagt von Instagram ab und da spielt man mittlerweile mit offenen Karten. Gegenüber TechCrunch hat man ein paar Details zur neuen Timeline genannt und wie diese funktionieren wird.

Performance or popularity is not what we’re optimizing for. While we are using likes and comments as signals, timeliness and the relationship between the poster and the viewer are also important.

We’re not removing any posts from people’s feeds, just reordering them. Moreover, as it stands, many people aren’t seeing posts from accounts they care about (on average, an Instagrammer is missing 70 percent of his or her feed). Our goal is to help people see the posts they care about, including from brands.

Die Bekanntheit der Personen wird zwar eine Rolle spielen, aber nicht entscheidend sein. Wie der Algorithmus funktioniert will man zwar nicht verraten, aber ein Satz ist bei dieser Stellungnahme entscheidend: „… inklusive von Marken.“. Dieser letzte Teil ist es, der glaube ich eine verdammt große Rolle spielen wird.

Wer glaubt, dass es Instagram um eine bessere Timeline für euch geht, der irrt sich gewaltig. Es geht um eine bessere Timeline für Werbung und Marken. Facebook will Geld mit Instagram machen und da traut man sich jetzt immer mehr. Frei nach dem Motto: Die Nutzer werden schon da bleiben und das alles mitmachen.

Die aktuelle Panikmache der Nutzer ist natürlich übertrieben, doch die derzeitige Entwicklung wundert mich nicht. Bei vielen Personen steckt eine genaue Analyse hinter ihren Posts. Hashtags und Uhrzeit spielen da eine große Rolle für den Erfolg (sprich Likes) eines Bildes. Und genau die haben jetzt Angst unterzugehen.

Bei Instagram ist dieser Bettel-Trend mittlerweile angekommen und man hat sich daher gestern auf Twitter geäußert und gesagt, dass man momentan noch nichts geändert hat und die Nutzer auf dem Laufenden halten wird. Das wird aber wohl nicht dafür sorgen, dass die Bettelei jetzt komplett aufhört.

Also, man kann von der Änderung halten was man will, aber vernünftig wäre es jetzt doch erst mal abzuwarten, wie das dann am Ende aussieht. Ich stehe dem Ganzen zwar extrem negativ gegenüber, möchte aber, wie so oft im Leben, nicht voreilig urteilen und mir nach der Änderung auch selbst ein Urteil bilden.

Ich handhabe es momentan so, dass so ein Jammern dafür sorgt, dass ich mir den Kanal dann doch noch mal ganz genau anschaue und zwei sogar direkt entfernt wurden. Nicht nur wegen dem Post, aber dieser war dann entscheidend. Trends wie diese eignen sich nämlich immer gut, um mal ordentlich auszumisten.

Produktempfehlung

Hinterlasse deine Meinung

Hoch