iOS 7: Was ist neu?

iOS7-Icon

Nachdem Apple die neue Version seines mobilen Betriebssystems offiziell vorgestellt hat, gab es jede Menge Diskussionsbedarf um iOS 7. Wer hat von wem geklaut war scheinbar vielen wichtiger, als die Funktionen an sich. Unser Oliver hat zum Thema Design und Optik bereits gestern ein paar Worte geschrieben, ich möchte hier nochmal etwas auf die Faktenlage und weiter unten im Beitrag auf meine Sicht der Dinge eingehen. iOS 7: Was ist neu? Nun ja, jede Menge, zumindest, wenn man die Vorgängerversion iOS 6 im Vergleich betrachtet. Es wurde vieles umgebaut, vor allem optisch, aber auch einige Details sind vorhanden. Nachfolgendes Video von redmondpie gibt einen ganz guten Einblick in die neue Oberfläche, zu erwähnen wären dann noch kurz folgende Punkte:

  • Siri sucht nun mit Bing statt Google
  • Automatische Updates für Apps
  • Der Newsstand lässt sich in einen Ordner verschieben
  • Ordner können mehr Apps aufnehmen, scheinbar sogar unbegrenzt
  • Hintergrundaktualisierungen sollen Daten intelligent dann abrufen, wenn das iOS-Gerät eh eingeschaltet/verbunden/aktiv ist, soll Akku sparen
  • Mobilfunkverbindung kann pro App deaktiviert werden
  • Will eine App ein Mikrofon nutzen, fragt iOS den Nutzer, ob sie das darf
  • iOS soll ab 2014 auch in Autos kommen
  • Das Symbol der Uhr zeigt live die Zeit
  • “Do not track”-Option für Safari
  • Spiele-Controller sollen unterstützt werden
  • Find My iPhone wurde verbessert
  • Abgleich der Benachrichtigungen über mehrere Geräte
  • PDF-Markierungen anzeigen
  • Verbesserte Suche in Mails
  • Die Kamera kann nun auch quadratische Fotos aufnehmen und Live-Filter anwenden
  • Vimeo und Flickr sind fest ins System integriert
  • Foto-App gruppiert die Bilder
  • Nutzer können komplett im System für Nachrichten, Anrufe und  FaceTime geblockt werden
  •  FaceTime wird Telefonie über das Internet ermöglichen
  • Die Karten-App bekommt einen Nachtmodus und Fußgänger-Navigation
  • VPN pro App
  • natürlich die Hauptfunktionen, die Apple alle auflistet und einige Kleinigkeiten mehr.

Weil auch nach meiner Meinung zum Design von iOS 7 gefragt wurde: Mich nerven diese iOS 7 und Android/Windows-Phone-Vergleiche langsam etwas. Anstatt sich zu freuen, dass es Konkurrenz gibt, die ja bekanntlich den gesamten Markt belebt, hätte wohl nach Meinung vieler Apple iOS nicht verbessern sollen, so liest es sich zumindest stellenweise. Ich freue mich über jede Änderung und Verbesserung, egal bei welchem OS. Erstmal für die Nutzer, denn die werden über neue nützliche Funktionen sicher nicht abkotzen. Wer Windows Mobile, webOS und Symbian mal benutzt hat (ich gehöre dazu), weiß woher viele Ansätze der heute so modernen Systeme kommen. Gute Lösungen setzen sich auf lange Sicht meist durch und das ist auch gut so, egal bei welchem OS.

Ich weiß, es gibt einen gewissen “Hass” auf Apple, der vor allem aufgrund diverser Rechtsstreitigkeiten und der Präsentation in der Öffentlichkeit vorherrscht. Da kann ich nur sagen, etwas Nüchternheit würde der Diskussion gut tun. Jeder verklagt jeden wegen Zeug wo wir uns als Nutzer ehrlich an den Kopf fassen. (mir geht es zumindest oft so) Aber: Wer ein Patent hat, wird es auch verteidigen, jede Firma auf der ganzen Welt macht das aktuell und immer wieder, Samsung macht das, LG, Motorola, Nokia, HTC und auch ihr würdet das wohl machen, oder? Ich sehe das Problem daher eher beim Patentsystem.

Alle haben sie irgendwo “Dreck am Stecken”, sei es wegen bezahlter Studenten für Fake-Reviews, Hungerlöhne, Kinderarbeit, geschlossene Werke in Deutschland, angebliche Selbstmorde in Fabriken, Millionengelder für Lobbyarbeit, wahnwitzigen Patenten, nachgebaute Funktionen, geklaute Ideen, (ehemaligen) Mitarbeitern der Konkurrenz die fröhlich Ideen weiter tratschen usw usf. Willkommen im verdammten Kapitalismus, in dem keiner dem anderen etwas schenkt – “Überraschung”.

Ich nutze diverse Systeme, weil alle (für mich) ihre Vorteile haben, welche Firma den Kram baut ist mir erstmal egal und wie oft welche Firma bei einer Keynote sagt, wie toll doch ihre Produkte sind auch, denn das machen Google, Apple Samsung (ich erinnere an tanzende Hausfrauen mit einem Galaxy S4), einfach alle. Das ist Werbung, Marketing, so läuft der Hase.

Kein Grund für mich so zu tun, als gehe es hier nicht mehr um technische Spielereien, sondern um etwas wirklich wichtiges im Leben.

via stereopoly Bild dribbble Danke an alle Tippgeber!

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp