iPhone 5S: Extreme Engpässe zum Start

  • Oliver Schwuchow
    Veröffentlicht am 18. September 2013 unter Apple

iphone_5s_header

Nach einer Randnotiz von BGR am gestrigen Abend, folgten zwei weitere Berichte, die ebenfalls von Lieferschwierigkeiten beim iPhone 5S sprechen. Dem Bericht schlossen sich Ina Fried von AllThingsD und Mark Gurman von 9TO5Mac an, beides sehr gute Quellen im Bezug auf solche Meldungen. Etwa 70 bis 80 Prozent der ausgelieferten Modelle für den kommenden Freitag sind ein iPhone 5C heißt es bei 9TO5Mac. Das wäre dann also ein recht kleiner Anteil für das neue Flaggschiff des Unternehmens.

Meldungen wie diese sind nicht neu und kommen auch nicht überraschend, schon öfter war von Lieferengpässen bei Apple die Rede. Dieses Mal hat es jedoch den Anschein, als ob das beim 5S stimmt. Das ist auch der Grund, warum Apple für das iPhone 5S keine Vorbestellungen im Online Store angeboten hat, denn man möchte dafür sorgen, dass zumindest am ersten Verkaufstag genügend Geräte in den eigenen Shops liegen. Online wird man es dennoch kaufen können, hier in Deutschland geht der Verkauf um 1 Uhr nachts los, doch wir gehen davon aus, dass auch der für den Online-Kauf vorgesehene Bedarf innerhalb weniger Minuten vergriffen sein wird.

Die Apple Stores selbst werden wohl eine große Menge bekommen, auf Grund der vielen Besucher und teilweise auch Medien, sorgt Apple dafür, dass man hier in der Regel bis Ladenschluss ein iPhone kaufen kann. Bei den Netzbetreibern sieht es aber schlecht aus. Laut Ina Fried haben diese deutlich weniger Modelle bekommen, als vermutet. Diese dürften innerhalb weniger Stunden vergriffen sein und ebenfalls für Schlangen vor den Läden sorgen. Wie es bei den Retail Stores und Partnern von Apple aussieht ist weiter offen, hier gibt einem jeder Markt eine andere Information und ändert diese auch gerne mal wieder, wenn man ein paar Stunden später anruft.

Wir haben gehört, dass einige Partner gar kein 5S am Freitag bekommen und selbst große Läden weniger als 100 Modelle erhalten werden. Beliebte Modelle wie ein schwarzes iPhone mit 16 GB Speicher werden am Freitag also nur sehr schwer zu ergattern sein. Es sei denn man nimmt die Prozedur auf sich und stellt sich bei einem Apple Store an. Wir empfehlen jedem einfach am Donnerstag direkt vor Ladenschluss bei eurem Elektronikhändler anzurufen, denn sollte dieser am Freitag eine Charge verkaufen, dann hat er diese am Tag davor auch schon im Lager.

Mal schauen, ob es unnötige Panikmache ist, oder ob Apple in den nächsten Wochen tatsächlich mit extremen Lieferschwierigkeiten beim iPhone 5S zu kämpfen hat.

Autor:

  • Teile diesen Artikel