LG auf der CES 2013: Fokus auf hochauflösende Displays und bessere Technologien

lg_display_header

LG wird seinen Fokus auf der kommenden Consumer Electronic Show vom 8. bis 11. Januar 2013 auf Displays legen, das hat man jetzt schon mal vorab in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Mit dabei sind unter anderem neue Fernseher mit einer Ultra-HD-Auflösung (7680 × 4320 Pixel) mit 55, 65 oder 84 Zoll großen Bildschirmen und auch ein neues Display mit einer QSXGA-Auflösung (2560 x 1700 Pixel), welches sich für Laptops eignet.

Natürlich hat man aber auch ein 5,5 Zoll großes Display mit einer 1080p-Auflösung mit dabei, von diesen werden wir auf der CES und dem MWC im ersten Quartal 2013 wohl einige sehen. Doch auch für kleinere Tablets gibt es Neuigkeiten, hier möchte man ein Display mit 7 Zoll und 1920 x 1200 Pixel zeigen. Das wäre eine deutliche Steigerung zu den aktuellen Android-Tablets, welche in der Regel ein Display mit 1280 × 800 Pixel besitzen.

“We are relentlessly pursuing two key drivers that represent the future of the display industry, resolution and design,” said Dr. Sang-Beom Han, President and CEO of LG Display. “The products exhibited at CES 2013 reaffirm both our reputation as the field’s leading innovator, as well as ability to deliver market winning solutions to customers around the world.”

Doch nicht nur die Displayauflösung wird hochgeschraubt, auch die Ränder um das Display werden schmaler und die Geräte somit kleiner und handlicher. LG wird sich nicht nur auf eine hohe PPI-Zahl konzentrieren, sondern auch Techniken wie OLED vorantreiben. Wir sind gespannt, ob es für alle Displays auch direkt ein neues Produkt geben wird. Vor allem bei kleineren Tablets mit einem 7 Zoll großen Display würde ich mir eine höhere Auflösung wünschen. Warten wir also mal mit Spannung die CES 2013 ab.

 

quelle engadget

 

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp