Wearables

Limmex Notfall-Uhr bietet edlen Schutz

Aviator 01 GPS

Erst vor kurzem war ich wieder auf der Suche nach einem dieser günstigen Notfall-Handys. Der Kaufgrund ist mal die Oma, die sich vielleicht einen Hauch sicherer fühlen möchte, falls sie mal im Garten stürzt – es gibt natürlich auch noch eine Vielzahl an weiteren Möglichkeiten, weshalb man ein Gadget für Extremsituationen haben sollte. Auch ein Bergsteiger möchte vielleicht im Falle eines Falles bequem seine Position weiterleiten usw. Da fallen viele Gründe ein.

Gerade im Falle des Notfallhandys ist aber oft auch für jeden Außenstehenden sofort ersichtlich, dass es sich um ein solches Handy handelt. Entweder hat es super große Tasten, oder aber gar einen übergroßen roten Button auf der Rückseite, so dass jeder sofort sehen kann, worum es sich handelt.

Die Limmex Uhren gehen hier einen anderen Weg. Optisch kaum von einer normalen Uhr zu unterscheiden, schauen sie hochwertig aus und haben aber dennoch ein kleines Gimmick unter der Haube. Durch einen langen Druck auf die rechte Krone wird der erste von 10 vorher eingespeicherten Kontakten angerufen. Auf der Limmex-Webseite kann auch die Position abgerufen werden, von der dieser Notruf abgesendet wurde.

Abgesehen davon hat die Notfall-Uhr einen kleinen Lautsprecher nebst Mikrofon integriert und selbige dienen zur Kommunikation mit dem Notfallkontakt. Es gibt diverse Sicherheitsmechanismen, dass nicht aus Versehen ein Alarm ausgelöst wird. Hierfür muss innerhalb eines bestimmten Zeitraums eine Aktion an der Uhr ausgeführt werden, oder innerhalb 15 Sekunden der Anruf abgebrochen werden. Für den Notfruf ist ein zusätzlicher Akku in der Uhr verbaut, welcher ca. alle drei Monate nachgeladen werden muss. Eine kleine LED gibt jederzeit Infor über den aktuellen Akkustand.

Für mich eine gelungenes Gerät nebst Service dahinter. In Punkto Service muss noch angemerkt werden, dass abgesehen von der nicht gerade günstigen Uhr auch noch eine Gebühr fällig wird (19 EUR/Monat), um den Service zu ermöglichen. Hier muss natürlich jeder selbst wissen, was man bereit ist für eine solche Notfall-Situation auszugeben. Einmal in der Dusche ausgerutscht und schon kommt man nicht mehr an das Notfall-Handy, die Uhr trägt man aber vermutlich dennoch am Arm. Weitere Informationen und auch Händler in der Nähe könnt ihr auf der Limmex-Website in Erfahrung bringen.

Danke Markus! via ai

Hinterlasse deine Meinung

Hoch