SmartBar für Android: Meizu zeigt vereinfachte Bedienung von großen Displays

  • AutorRené Hesse
    Veröffentlicht am 28. Dezember 2012 unter Firmware, News

meizu smart bar (1)Smartphones werden immer größer und nicht wenige Nutzer kritisieren das. Auch Android an sich bleibt nicht von Kritik verschont, denn gerade das Holo-Layout mit entscheidenden Buttons am oberen Ende des Displays kommt nicht bei jedem gut an. Ich differenziere hier deutlich, nicht bei jedem, was aber nicht heißt, nicht bei allen. Selbstverständlich gibt es Nutzer, die auch Displays mit 4,5 und mehr Zoll noch problemlos bedienen und einhändig nutzen können. Ich selbst kann das auch nur schwer nachvollziehen, aber man liest das ja recht häufig.

Meizu hat nun vor Kurzem das MX2 Android-Smartphone vorgestellt, das auch, ähnlich wie der Vorgänger, hierzulande seine Freunde finden wird. Auch wenn es wohl nicht offiziell in Deutschland verkauft wird, möchte ich dennoch kurz auf die SmartBar eingehen. Die SmartBar ist eine Art Systemmodifikation, die direkt in das Bedien-Layout eingreift und Funktionstasten zusätzlich in die untere Menüleiste “Kopiert”. Dem kann man natürlich kritisch gegenüberstehen, denn das System wird dadurch verändert und Apps unter Umständen anders dargestellt, als sich das der Entwickler gedacht hat.

meizu smart bar (3)

Wie anhand der roten Bereiche in obigem Bild zu sehen, glaubt Meizu wohl wirklich, dass der Screen im MX2 zu groß für eine bequeme Bedienung sei. Ob hier die SmartBar eine solide Lösung ist, darüber kann man wie gesagt streiten. Es ist eine Option, zwingend sollte diese allerdings nicht aktiviert sein. Ich gehe mal davon aus, dass es die SmartBar in Kürze als Mod auch für andere Geräte gibt, wenn so etwas nicht sogar bereits veröffentlicht wurde.

Wie schaut das bei euch aus – Displaygröße vs. Einhandbedienung und Buttons in Apps, ein Problem, alles okay oder nur Gewöhnungssache?

meizu smart bar (2)

via meizu Danke Lasse!

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Du bist hier: / / / ...