Microsoft arbeitet an Siri-ähnlichem Assistenten namens Cortana

halo-cortana

Android hat Google Now, iOS hat Siri – Microsoft arbeitet anscheinend ebenfalls an einem sprachgesteuerten persönlichen Assistenten. Codename ist Cortana – wie die künstliche Intelligenz im Halo-Universum.

Zuerst aufgetaucht ist die Anwendung zCortanaApp tatsächlich schon vor geraumer Zeit auf ersten Screenshots von Windows Phone 8.1, doch damals waren anscheinend andere Sachen auffälliger.

Windows Phone 8 point X screenshots

Anfang 2014 soll WP8.1 mit Cortana im Gepäck kommen, lern- und anpassungsfähig wie die Bing-Suche. Der scheidende Microsoft-CEO Steve Ballmer persönlich deutete im Juli den Sprachassistenten an.

stephen_elop_steve_ballmer_nokia_microsoft

Our UI will be deeply personalized, based on the advanced, almost magical, intelligence in our cloud that learns more and more over time about people and the world. Our shell will natively support all of our essential services, and will be great at responding seamlessly to what people ask for, and even anticipating what they need before they ask for it.

Auf gut Deutsch zusammengefasst wird die Benutzeroberfläche sehr personalisiert sein und stets mehr über die Welt und die Menschen lernen. Sie wird alle Microsoft-Dienste unterstützen und wird vorausahnen, was man sie fragen will.

Hier noch eine Reihe Screenshots von The Verge, wie die App wohl aktuell aussieht.

Ohne viel zu spoilern: Angesichts der Hintergründe von Cortana in der Spieleserie hätte man vielleicht einen anderen Namen wählen sollen. Vielleicht möchte Microsoft so aber auch suggerieren, dass man sich häufiger mal ein neues Gerät kaufen muss.

Sprecht ihr mit euren Smartphones?

DruckenAutor: