Games

Miitomo: Neue Details zu Nintendos erster Smartphone-App mit DeNA

Nintendo Miitomo

2016 wird Nintendo die erste Smartphone-App veröffentlichten, an der man derzeit gemeinsam mit DeNA arbeitet. Zu dieser gibt es jetzt neue Details.

Nintendo hat schon vor ein paar Wochen die Katze aus dem Sack gelassen und den Namen und erste Screenshots der ersten App für Smartphones veröffentlicht. In einem Interview mit dem WSJ hat DeNA-Chef Isao Moriyasu jetzt noch mal neue Details genannt und damit bestätigt, dass es eigentlich kein Spiel ist.

Miitomo klingt wie ein soziales Netzwerk, welches ein Teil des neuen Netzwerks My Nintendo werden soll. Nutzer können hier Mii-Charaktere erstellen und dann über die App miteinander chatten. Man überlegt auch, ob man den Account vielleicht noch mit Facebook verknüpfen wird. Das ist aber aktuell nicht sicher.

Nintendo hat mit Miitomo viele Fans enttäuscht, die hier mit einem anderen Spiel und nicht mit einer solchen App gerechnet haben. Trotzdem soll das Spiel durchaus Nintendo-Charme besitzen, so Moriyasu. Gut möglich, dass man auch Mini-Spiele einbauen wird, die man dann im Multiplayer-Modus spielen können wird.

Die Idee für Miitomo entstand letztes Jahr und mittlerweile ist auch klar, wie man damit Geld verdienen möchte: Klamotten. Es war bereits bekannt, dass es In-App-Käufe geben wird, jetzt wissen wir auch, wofür man sein Geld ausgeben können wird. Weitere In-App-Käufe sollen dann nach und nach folgen.

Ich kann es nicht abstreiten, aber eine App, in der ich mir einen Mii-Charakter bauen und im Anschluss für teuer Geld digitale Klamotten kaufen kann, ist definitiv nicht das, was ich mir unter dem ersten Smartphone-Auftritt von Nintendo vorgestellt habe. Ich habe zwar nicht mit einem vollwertigen Super Mario oder Zelda gerechnet, aber auch nicht damit. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Nintendo damit außerhalb von Japan Erfolg haben wird. Das wird sich aber erst 2016 zeigen.

Produktempfehlung

Hinterlasse deine Meinung

Hoch