Motorola

Das neue Motorola Moto X in unserem ersten Eindruck

Moto x 2nd front on

Motorola steigt in das Specrace ein – so lässt sich wohl das neue Moto X kurz zusammenfassen. Setzte man beim Vorgänger noch voll auf die Software mit annehmbaren technischen Eigenschaften, dreht man nun voll auf und verbaut Highend-Komponenten.

Und das macht sich als erstes am Äußeren bemerkbar. Das nun 5,2 Zoll große, mit Full-HD auflösende Display wird von einem Metallrahmen eingefasst. Die abgerundete Rückseite schmeichelt sich regelrecht in die Handfläche und macht das Gerät am Rand sehr dünn. Das neue Moto X hat ein angenehmes Gewicht für diese Größe und die optionalen Oberflächen in Bambus und Leder sorgen für eine schöne Haptik. In echt sieht das Moto X übrigens viiiiiiiiiel besser aus als auf den evleaks-Rendern.

Moto x 2nd back leather

Die Wischgeste zum Aufwecken des Moto X funktioniert zuverlässig und ist fast etwas zu empfindlich. Natürlich ist wieder die Sprachfunktionalität an Bord, bei der man auch die eigene Phrase formulieren kann. Man zeigte uns kurz ein Hint genanntes Zubehör, welches sich automatisch einschaltet und per Bluetooth verbindet. Nachdem es dem Träger kurz vorliest, wieviel Sprechzeit er noch hat bevor er es aufladen muss, kann man damit die Sprachsteuerung des Moto X übernehmen.

Im normalen Betrieb merkt man im Grunde keinerlei Verzögerungen. Das Moto X der ersten Generation war ja schon keine lahme Krücke, und mit dem Quad-Core-Snapdragon 801 mit 2,5 GHz und 2 GB RAM an Bord in Verbindung mit nahezu purem Android 4.4.4 KitKat ist der Nachfolger gut gerüstet. Die Kamera löst nun mit 13 Megapixeln auf.

Mehr Bilder findet ihr in der folgenden Galerie:

Galerie


moto x 2nd family

moto x 2nd bamboo

moto x 2nd front lock

moto x 2nd front unlock

moto x 2nd leather 2

moto x 2nd leather

moto x 2nd red

Das Moto X wird im freien Handel zunächst nur in der 16 GB-Version vertrieben. Die Farbversionen sind hier Schwarz/Schwarz, Schwarz/Leder, Weiß/Weiß und Weiß/Bambus zu einer UVP von 499 €. Andere Individualisierungen sind im MotoMaker möglich und kosten 30 € Aufpreis. Darüberhinaus ist dort die 32 GB-Version erhältlich, die in sehr vielen verschiedenen Konfigurationen zusammengestellt werden kann und unterm Strich für 579 € zu haben. Das neue Moto X wird ab Mitte September in Deutschland via Moto Maker und ab Anfang Oktober im Handel erhältlich sein.

Hands-on Moto X, Moto 360 und Moto G

Motorola hat ein auch offizielles Video für euch:

Hier nun eine abschließende Übersicht der technischen Daten:

  • 72,4 x 140,8 x 3,8-9,9 mm (wegen der abgerundeten Rückseite) Größe bei 144 g Gewicht
  • 5,2 Zoll 1080p (Full-HD) AMOLED Display
  • 2,5 GHz Quadcore Qualcomm Snapdragon 801-Prozessor
  • 16/32 GB Speicher
  • 2 GB RAM
  • 13 Megapixel Kamera auf der Rückseite, 2 Megapixel auf der Vorderseite
  • 2.300 mAh Akku
  • NFC, LTE, WLAN 802.11 ac

Das neue Motorola Moto X ist bereits beim Media Markt gelistet.

Ein „echtes“ Flaggschiff von Motorola. Mir gefällt’s, euch auch?

Hinterlasse deine Meinung

Hoch