Nokia 808 PureView: Symbian-Flaggschiff mit 41-Megapixel-Kamera offiziell vorgestellt

Vor ein paar Tagen teaserte Nokia bereits ein neues Kamera-Flaggschiff für den Mobile World Congress 2012 an, in dem Video hieß es “Get ready to capture a pure view” und man wollte einen neuen Maßstab bei der Kamera in Smartphones setzen. Die Gerüchte im Vorfeld haben sich heute bestätigt und Nokia hat auf einer Pressekonferenz in Barcelona das Nokia 808 PureView offiziell vorgestellt. Wie sein Vorgänger Nokia N8 wird sich auch dieses Symbian-Smartphone voll und ganz auf die Kamera konzentrieren.

Beim 169 Gramm schweren Nokia 808 PureView geht man aber einen gigantischen Schritt weiter und baut als erster Hersteller einen Sensor mit 41 Megapixel von Carl Zeiss in das Smartphone ein. Ich dachte anfangs, dass ich mich verhört habe und das Gerät 14 Megapixel haben wird, aber Nokia scheint mit dem 808 PureView tatsächlich neue Maßstäbe setzen zu wollen.

Der 41-Megapixel-Sensor basiert auf einer Technologie, die Bildinformationen aus sieben umliegenden Bildpunkten mit aufnehmen kann, das Ergebnis wird dann aber in einer vom Nutzer gewählten Auflösung z.B. 5 Megpixel abgespeichert. Nokia hat dies auch in einem PDF (engl.) ausführlich erklärt. Ich bin wirklich gespannt wie die Bildqualität dann im Alltag sein wird, wir werden uns das Gerät in den kommenden Wochen genauer anschauen.

Die restliche Hardware des 808 PureView ist hingegen auf dem Stand von letztem Jahr geblieben. Zur Ausstattung des Nokia 808 PureView gehört ein 4” großer AMOLED-Touchscreen (Gorilla Glas) mit nHD-Auflösung (360 x 640 Pixel), USB OTG, DLNA, Bluetooth 3.0, ein FM-Transmitter, 1,3 GHz CPU, 512 MB Arbeitsspeicher, 16 GB interner Speicher inklusive einem SD-Slot für Speicherkarten und HSPA mit 14,4 Mbps. Das 808 PureView wird mit Symbian Belle ausgeliefert, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 450 Euro und Nokia peilt einen Releae im Mai an. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage von Nokia.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp