Nvidia Tegra 4: Erste Informationen aufgetaucht

tegra_roadmap_header

Die Consumer Electronic Show und der Mobile World Congress stehen vor der Tür und mit ihr machen so langsam auch die ersten Leaks der neuen Flaggschiffe die Runde. Passend dazu gibt es jetzt auch erste Informationen zur nächsten Prozessor-Generation von Nvidia, welche den aktuellen Tegra 3 ablösen soll. Wie schon beim Vorgänger, soll auch der Tegra 4 auf eine 4-Plus-1-Architektur beim Prozessor setzen. Der 5. Kern ist also zum Stromsparen da und die volle Leistung entfaltet die CPU erst, wenn sie benötigt wird. Der Tegra 4 wird Auflösungen bis zu 4k (also 3840 × 2160 Pixel) unterstützen, bietet hardwarebeschleunigte Sicherheitsfunktionen, Dual Channel DDR3L Arbeitsspeicher und bei der GPU setzt man auf ganz 72 Kerne und hat damit 6 Mal so viele, wie beim aktuellen Tegra.

tegra_roadmap

Die Leistung vom Tegra 2 auf den Tegra 3 hat sich verfünffacht und vom Tegra 2 zum Tegra 4 wird sie sich sich sogar verzehnfachen. Mit dieser neuen Leistung ist der Tegra-Prozessor natürlich auch besser für andere Geräte als nur Smartphones gedacht, hochauflösende Tablets oder Fernseher dürften von diesem profitieren. Einen Nachteil wird es aber wohl zum Start geben, denn wie die Grafik oben erkennen lässt, wird die erste Generation mit der Bezeichnung Wayne wohl noch kein LTE-Modul eingebaut haben. Dieses kommt vermutlich ein paar Monate später. Wann die ersten Geräte mit dem Tegra 4 vorgestellt und auf den Markt kommen werden ist natürlich noch offen, da es sich hier auch immer noch um Gerüchte handelt. Wir tippen bei der Präsentation aber einfach mal auf den Mobile World Congress 2013.

via mobilegeeks quelle chiphell (chin.)