Polaroid: Kamera-Smartphone mit Android und wechselbaren Objektiven in Arbeit

polaroid im1836

Nikon hat mit dem Coolpix S800c den Anfang gemacht und Samsung hat es in die Mainstream-Medien gebracht: Kamera-Smartphones. Ob diese Geräteklasse eine Zukunft hat, muss sich immer noch zeigen, allerdings springen nach und nach weitere Hersteller auf den Zug auf – gerüchteweise auch Polaroid.

Um sich von der Konkurrenz abszusetzen, will Polaroid allerdings nicht einfach “nur” eine Digitalkamera mit Android als Untersatz auf den Markt bringen. Den Unterschied sollen austauschbare Objektive machen. Gerüchteweise soll sich Polaroid dabei an Nikons Objektivsystem bedienen, um das zu realisieren.

Das Gerät selbst wird aktuell als “IM1836″ gehandelt und soll mit einem 3,5”-Display, Android 4.0 Ice Cream Sandwich, sowie einer 18,1 MP großen Kamera kommen. Weitere Spezifikationen sind bisher nicht bekannt.

Das Objektivsystem lässt darauf schließen, dass sich Polaroid vor allem auf die Bildqualität der Fotos konzentrieren will. Bei Nikon und Samsung mangelte es genau an dieser Stelle. Meiner Meinung nach ist das der richtige Weg, wenn man eine solche Geräteklasse etablieren will. Was denkt ihr darüber?

Autor:

  • Teile diesen Artikel