Google

Project Glass: Google veröffentlicht API, offizielle Android-App und Spezifikationen

googleglassbrin 1

Googles Project Glass schreitet voran. Wie bereits eine Weile bekannt ist, kommt in Kürze für ausgewählte Nutzer die Explorer-Edition der Datenbrille auf den Markt und als Vorbereitung dafür, hat Google nun weitere Dinge rund um Glass veröffentlicht. Da wäre zum einen die API, also die Programmierschnittstelle, mit der Entwickler ihre Apps für Project Glass fit machen können. Einen Quickstart-Guide und weitere Infos sind auf der Entwickler-Unterseite zu finden.

Auch die offizielle Android-App zu Project Glass hat Google bereits veröffentlicht. Diese lässt sich bisher noch nicht nutzen, zumindest wird keines meiner Geräte als kompatibel angezeigt. Eine Nutzung würde allerdings eh noch keinen Sinn ergeben, da ja kaum einer bereits solch eine Brille besitzen dürfte. Die App dient im Grunde genommen dazu, dass sich ein Android-Gerät mit Project Glass austauschen kann. Inhalte wie zum Beispiel SMS, neue E-Mails, Statusinfos von Google+ oder Anrufe können dann direkt angezeigt werden.

Nicht uninteressant und endlich offiziell bekannt sind auch die Spezifikationen von Project Glass. Google hat diese (noch) nicht all zu technisch gehalten, gibt allerdings erste Infos zu den Eckdaten. So verspricht man einen vollen Tag Akkulaufzeit, 16 GB internen Speicher (12 GB nutzbar), Nasenpads in zwei Größen und ein „hochauflösendes“ Display, welches den optischen Eindruck eines 25 Zoll großes Bildschirms macht.

Fotos können mit 5 Megapixel aufgenommen werden und Videos in 720p-Auflösung, zudem ist ein microUSB-Anschluss zum Laden vorhanden. Auch an Bord sind Bluetooth und  Wifi – 802.11b/g, welches dann auch zum thethern mit dem Smartphone dienen dürfte, denn GPS und eine eigene Möglichkeit auch unterwegs online zu gehen, hat Glass nicht.

Hinterlasse deine Meinung

Hoch