ativ-s-header

Samsung Ativ S mit Windows Phone 8 Testbericht

Samsung ist im Moment einer der produktivsten Smartphone-Hersteller auf dem Markt. Dabei möchte der Handy-Riese sich nicht unbedingt auf ein Betriebssystem konzentrieren und fertigt weiterhin Geräte mit Android, Windows Phone und auch Bada bzw. Tizen als Oberfläche. Seit knapp zwei Wochen habe ich nun die Chance, das Samsung Ativ S mit Windows Phone 8 zu testen. Das 4,8 Zoll große Smartphone mit 8-Megapixel-Kamera macht dank guter Material-Wahl einen hochwertigeren Eindruck als beispielsweise das Samsung Galaxy S3.

Lieferumfang:

IMG_1600

  • Smartphone selbst
  • Headset inkl. einiger Adapter-Stecker
  • Netzstecker
  • USB-Daten- bzw. Ladekabel
  • div. Anleitungen

Die wichtigsten technischen Daten:

IMG_1621

  • OS: Windows Phone 8
  • Display: 4,8 Zoll mit 1.280 x 720 Pixel (306 ppi) Auflösung
  • Super-AMOLED, kapazitiv, Corning Gorilla Glass
  • GPU: Qualcomm Snapdragon S4 Plus MSM8960
  • Dual-Core (Krait), 1,5 GHz
  • RAM: 1 GB und Speicher: 16 GB oder 32 GB (per microSD erweiterbar)
  • WLAN 802.11b/g/n (2,4 GHz), Bluetooth 3.1, A-GPS, NFC
  • Kamera: 8 Megapixel mit LED Blitz
  • Akku: 2.300 mAh
  • Abmessung: 137 x 71 x 8,7 mm
  • Gewicht: 135 Gramm

Wie Eingangs schon erwähnt ist die Material-Wahl deutlich besser gelungen, als beim Hot-Seller Galaxy S3. Die Rückseite beispielsweise ist zwar auch aus Polycarbonat, aber der Look nach gebürstetem Alu und dem Rahmen im Chrome-Look macht definitiv etwas her. Neben den üblichen Tasten und Anschlüssen wie Lautstärketasten, Klinkenstecker und MicroUSB besitzt das ATIV S eine Windows-Taste und zwei Sensortasten (Zurück und Suche). Die Power-Taste ist glücklicherweise rechts oben angebracht. Bei der Größe des Handys wäre eine Position auf der Oberseite des Smartphones nicht wirklich ergonomisch.

Eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 1,2 Megapixel-Kamera auf der Frontseite sind ebenfalls verbaut. Das farbenfrohe 4,8 Zoll Super AMOLED-Display mit 1280 mal 720 Pixeln HD-Auflösung lässt Windows Phone zum Erlebnis werden. Auf 12,19 cm tiefschwarzer Bildschirm-Diagonale macht das pixelfreie Arbeiten richtig Spaß, wenn das ATIV S auch für den ein oder anderen Nutzer schon zu groß sein wird.

IMG_1618

Angetrieben wird das ATIV S von einem Qualcomm Dualcore-Prozessor mit 1,5 GHz. Der vorhandene Arbeitsspeicher und die CPU sorgen zu keiner Zeit auf dem Gerät dafür, dass es zu irgendwelchen längeren Wartezeiten kommt. LTE ist beim ATIV S noch nicht an Bord, dafür wurde NFC integriert. Wie schon mal in einem Android-Test erwähnt, ist eine Kompatibilität mit Android aber nicht gegeben. In meinem Versuch ließ sich jedenfalls kein Bild via NFC in Verbindung mit Bluetooth zum Nexus 4 transferieren.

Multimedia, Kamera & Co.

Die verbaute 8 Megapixel-Kamera hat Windows Phone-typisch eine eigene Kamerataste bekommen, welche die Cam auch relativ schnell starten lässt. Allerdings muss die Taste für meinen Geschmack zu lange gedrückt werden und einige Schnappschüsse könnten damit schon in der Vergangenheit liegen bis die Kamera bereit ist. Die Qualität der Bilder ist dabei Handy-typisch. Damit meine ich, dass die Bilder bei gutem Licht auch sehr gut gelingen, bei schlechtem Licht aber wie üblich auch gern mal rauschen. Ein paar Beispielfotos und ein Video (1080p) findet ihr auf unserem Google+ Account.

IMG_1616

Kamera-Beispielaufnahmen auf Google+

Zum Lautsprecher auf der Rückseite lässt sich auch nichts Negatives sagen. Dadurch dass die Kamera oben leicht über das Gehäuse heraussteht liegt der Lautsprecher auch nicht eben z. B. auf der Tischfläche auf und ist somit gut zu hören.

Windows Phone 8

Zu Windows Phone 8 muss man nicht mehr viel sagen, es macht deutlich mehr Spaß als das Windows Phone 7.5, welches ich noch vom Lumia 800 kenne. Allerdings steckt Nokia einiges mehr Energie in das “gewisse Etwas” und bietet auf seinen Lumia-Modellen das bekannte Extra-Paket in Form von Nokia City Kompass, Mix Radio, Nokia Karten/Navigation, Nokia Musik, Nokia Bus & Bahn, Nokia eBooks etc. Samsung versucht ebenso mit Zusatz-Apps zu punkten, allerdings mit nach meinem Geschmack deutlich schlechterem Angebot.

Samsung packt das MiniDiary, einen Foto-Editor, eine Anwendung genannt NOW und auch beispielsweise einen Music Hub als Extra auf das ATIV S. Das MiniDiary ist ein Kalender mit Tagebuch-Look, der Editor bietet die nötigsten Funktionen wie beschneiden, oder die Instagram-ähnlichen Filter. Der MusicHub ist wie auch schon auf dem Androiden ein Musikshop. NOW fungiert als App, welche beispielsweise das aktuelle Wetter, den Aktienkurs, den Twitter-Feed oder auch die aktuellen News präsentiert. Alles in allem recht nett, aber mit dem Nokia-Paket nicht annähernd zu vergleichen.

IMG_1614

Und sonst noch?

  • Der Akku ist groß dimensioniert und hielt in meinem Test locker über einen Tag durch
  • Handyspeicher über microSD erweiterbar
  • Der Akku ist wechselbar
  • Keine Status-LED
  • Bedingt durch das eckige Design wirkt das Handy doch etwas groß – die einen werden es lieben, die anderen hassen :-)

Größenvergleich

Manchmal kann man sich die Größe eines Handys einfacher vorstellen, wenn man ein Vergleichsgerät daneben hält. Von links nach rechts: Mobistel T-2 (5 Zoll), Ativ S (4,8 Zoll), Nexus (4,7 Zoll), Hauwei X3 (3,2 Zoll):

IMG_1599

Fazit

Meine Eindrücke gestalten sich fast durchwegs positiv. Die Kamera macht gute Fotos, das Gerät ruckelt nicht bei der Bedienung, der Akku bringt einen gut über den Tag und mit jedem Tag kommen mehr Apps in den Windows Market. Der Weg von Windows Phone verglichen mit iOS und Android ist noch steinig, wird aber mit jedem Tag besser. Lediglich der etwas hohe UVP-Preis ist vielleicht von Samsung ein wenig gewagt. Ich persönlich bleibe in diesem Fall bei meinen Androiden, aber auch mir gefällt Windows Phone 8 schon deutlich besser als  Windows Phone 7.5.

IMG_1609

Von den knapp 550,- EUR UVP sind wir mittlerweile nur kurz nach dem Verkaufsstart bei ca. 430,- EUR Verkaufspreis im Netz angelangt. Das ATIV S muss sich mit Geräten wie dem Lumia 920 oder HTC 8X messen und macht das auch sehr gut.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp