Galaxy S4 Mini Test 1

Samsung Galaxy S4 mini zum Test eingetroffen

Galaxy S4 Mini Test 1

Das Samsung Galaxy S4 mini ist ja bereits etwas länger verfügbar. Jetzt hat Samsung uns freundlicherweise ein Testexemplar geschickt, das ich für euch auf Herz und Nieren untersuchen werde. An dieser Stelle werde ich euch kurz meine ersten Eindrücke nach dem Auspacken schildern.

Hier die technischen Daten:

  • 4,3 Zoll qHD Super AMOLED (960 mal 540 Pixel)
  • 1,7 GHz Dual-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 400
  • 1,5 GB RAM
  • 3

  • 8 GB interner Speicher, 5 GB frei + microSD-Slot
  • 8,94 mm dick, 61,3 mm breit und 124,6 mm hoch bei 107 Gramm Gewicht
  • Kamera: 8 Megapixel, Frontcam: 1,9 Megapixel
  • Android 4.2.2 Jelly Bean
  • WiFi 5,0 GHz a/b/g/n
  • GPS, Glonass
  • Diverse Sensoren (siehe Bild unten)
  • Bluetooth 4.0, NFC (LTE-Version)
  • Akku 1.900 mAh
  • IR-Port (Infrarot)

Allgemein geht der Trend zwar in Richtung immer größere Displays, aber Samsung hat mit dem S4 mini eher die Fraktion der Kleinhändigen im Fokus. 4,3 Zoll waren zwar im 2011er Topmodell Galaxy S2 riesig, mittlerweile aber sind Displays mit dieser Diagonale eher am unteren Ende der Größenskala angesiedelt. Das Handy ist dementsprechend nur wenig größer als ein Apple iPhone 5. Eine ganz schöne Umgewöhnung wenn man wie ich das HTC One im Alltag gewohnt ist. Im Vergleich mit den aktuellen Android-Topmodellen ist das S4 mini wirklich angenehm klein.

Positiv überrascht war ich vom Aussehen und der Anmutung des Telefons. Das Gerät wirkt auf den Pressebildern nicht besonders hochwertig verarbeitet, aber macht trotz des Plastikgehäuses einen wertigen ersten Eindruck. Dieser Eindruck bekommt seinen ersten Dämpfer nachdem man das Gerät berührt. Das Samsung schafft es so gut, Fingerabdrücke sichtbar zu machen, dass die Leute von CSI einpacken können. Dieses Thema sollte allerdings jedem Kaufinteressenten mittlerweile bekannt sein.

4 1

Schaltet man das Gerät ein, empfängt einen das Super AMOLED Display mit der für mich auf 4,3 Zoll grenzwertigen Auflösung von 960 mal 540 Pixel und der von Samsung gewohnt hohen Farbsättigung. Obwohl das Display keine Pentile Matrix hat, schaut es doch manchmal recht pixelig aus.

5 1

Ein kleiner Nervfaktor bei der ersten Inbetriebnahme ist für mich mittlerweile die Einrichtung des Gerätes. Es gibt jede Menge Abfragen welche Features eingeschaltet werden sollen, ich soll mich mit meinen Google und Samsung Accounts anmelden, die Dropbox möchte auch gleich eingerichtet werden und das alles bevor ich den Homescreen zum ersten Mal gesehen habe. Natürlich sind das alles Sachen die eingerichtet werden wollen, aber Samsung (und auch alle anderen Hersteller) sollten sich überlegen ob die erste Erfahrung, die der Nutzer mit dem Gerät machen möchte eine Flut von Entscheidungen ist, mit denen ein Neuling rein gar nichts anfangen kann.

Alles weitere zur Kamera, zur Performance, zu den Samsung Features und meine Alltagserfahrungen mit dem Gerät lest ihr dann bald im ausführlichen Testbericht! Habt ihr Fragen auf die ich eingehen soll? Wie gefällt euch das S4 mini? Schreibts in die Kommentare!

PS: Natürlich habe ich auch ein (mini-) Unboxing zum Gerät gemacht. :)

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Du bist hier: / / / ...