Samsung Galaxy Xcover 2: Unser erster Eindruck

Samsung Galaxy Xcover 2  (5)

Das Outdoor-Smartphone Samsung Galaxy Xcover 2 ist nun im deutschen Handel erhältlich und in etwa zeitgleich kam ein Testgerät bei mir an. In diesem Fall allerdings nicht nur das Smartphone an sich, sondern direkt ein “Härtetest-Paket”. Samsung meint, dass gute Stück würde so einiges aushalten und lädt die Tester dazu ein, das auszuprobieren. Das wird natürlich gemacht! Etwas Angst macht mir aber derzeit etwas anderes, nämlich der interne Speicher, dieser ist laut Samsung ca. 4 GB groß, allerdings sind davon nur ca. 850 MB frei verfügbar. Ich hoffe, dass dies nicht zum Flaschenhals wird.

Ein paar erste Infos zum Gerät selbst kann ich natürlich bereits geben. Das Xcover 2  fühlt sich massiv an, für ein “normales” Smartphone wäre es sogar einen Tick zu massiv, aber als Outdoor-Geräte geht das vollkommen in Ordnung. Es ist ungewohnt solide und wertig für ein Samsung-Gerät, das erfreut. Die Rückabdeckung wird per zusätzlichem Drehmechanismus verriegelt und auch sonst sind alle vorhanden Öffnungen gut geschützt. Ungewohnt, aber in diesem Fall natürlich nützlich sind die Hardwaretasten an der Unterseite.

Samsung Galaxy Xcover 2  (8)

Der Markt für Outdoor-Androiden ist nicht sonderlich groß und wer sich die Konkurrenz mal angeschaut hat, wird schnell feststellen, dass das Xcover 2 nahezu die einzige Lösung ist, wenn man ein solides Gerät haben möchte, was nicht gleich ausschaut wie ein kleiner Panzer. In den nächsten Tagen wird sich das Samsung Galaxy Xcover 2 also einem Test stellen müssen, am Wochenende werde ich die ersten Outdoorfähigkeiten im Außeneinsatz unter die Lupe nehmen. Solltet ihr also Fragen zum Gerät haben, hinterlasst bitte einen Kommentar!

Die offizielle UVP liegt bei 379 Euro, im Handel kann der interessierte Kunde allerdings für ca. 259 Euro (ab Lager) zuschlagen. Das Galaxy Xcover 2 ist wie sein Vorgänger “ein Smartphone für die Wildnis”, das man auch mal ins Wasser oder in den Schlamm werfen kann (Schutzklasse IP67)  und welches danach trotzdem noch wunderbar funktionieren sollte. Maximal einen Meter kann das Android-Geräte abtauchen, sollte dann allerdings nach spätestens 30 Minuten auch wieder auftauchen.

Zur Ausstattung des Samsung Galaxy Xcover 2 gehört ein 4 Zoll großer WVGA-Touchscreen (800 mal 480 Pixel), ein Dual-Core-Prozessor (A9) mit 1 GHz, eine Kamera mit 5 Megapixel für Schnappschüsse auf der Rückseite sowie GPS und GLONASS zur Bestimmung des Ortes. Ausgeliefert wird das Gerät mit Android 4.1 Jelly Bean.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Amazon Cyber Monday Woche 2014