Samsung möchte zusammen mit Intel Bada und Tizen vereinen

Laut einem Bericht bei Forbes arbeiten Samsung und Intel an einer Zusammenführung von Bada und Tizen. “Es gibt bemühungen Bada in Tizen zu integrieren,” so Tae-Jin Kang von Samsung in einem Interview auf der Consumer Electronic Show 2012 in Las Vegas. Wenn die Integration fertig gestellt ist wird man mit Tizen auch über 15.000 Anwendungen von Bada nutzen können. Tizen ist Intels Nachfolger von MeeGo, das Projekt wurde bei Nokia jedoch eingestellt und so hat man sich Samsung als neuen Partner ins Boot geholt.

Wer momentan Apps für Bada entwickelt wird sich schnell bei Tizen zurecht finden, als ersten Schritt hat man beiden Oberflächen die gleichen Entwicklertools mit den gleichen Schnittstellen zur Verfügung gestellt. Die ersten Früchte von diesem Projekt soll es noch dieses Jahr in Form von zwei Tizen-Smartphones aus dem Hause Samsung zu sehen geben. Wie es mit anderen Geräten aussieht hat man bis jetzt noch nicht diskutiert, momentan stehen in erster Linie Smartphones auf dem Plan.

Tae-Jin Kang betonte in dem Interview jedoch auch, dass Tizen auch nicht das Haupt-Betriebssystem bei Samsung werden soll. Zumindest in naher Zukunft. Was ich an dieser Entwicklung persönlich sehr interessant finde: Der weltweit größte Mobilfunkhersteller (Nokia) trennt sich von seinem eigenen und immer noch sehr erfolgreichen OS (Symbian), während sein größter Konkurrent (Samsung) anscheinend verzweifelt versucht ein eigenes OS (Bada) auf dem Markt zu etablieren. Spannend wird diese Entwicklung auch bezüglich Android, denn Samsung ist momentan der wichtigste Partner für Google.

quelle forbes (danke an alle tippgeber!)

Autor:

  • Teile diesen Artikel