Samsung möchte dieses Jahr mehrere Smartphones mit Tizen auf den Markt bringen

samsung_logo_header

Die Korea Times hat es letztes Jahr im Zusammenhang mit Samsungs Prognose für dieses Jahr erwähnt und jetzt bestätigte das Unternehmen gegenüber Bloomberg, dass es in diesem Jahr tatsächlich mehrere Smartphones mit Tizen geben wird. Das auf Linux basierende Betriebssystem für mobile Geräte ist ein gemeinsames Projekt von Samsung und Intel, wirklich viele Details haben wir bisher allerdings noch nicht bekommen. Es ist klar, dass Intel auf diesem Markt mehr Einfluss gewinnen möchte und Samsung neben Android auch immer mal wieder auf der Suche nach einer Alternative ist.

Wirklich innovativ war Samsung im Bezug auf neue Betriebssysteme aber nicht wirklich, ich denke da mal an das gescheiterte Projekt bada, bei dem man auf teilweise alte Hardware setzte und Geräte mit einem (meiner Meinung nach) unfertiges OS auf den Markt brachte. Mit Intel im Rücken könnte die Vorgehensweise eine andere sein, doch da es mit Android immer noch prächtig läuft, wird Samsung seine Bemühungen in Grenzen halten. Ich glaube auch nicht, dass hier Googles Übernahme von Motorola hier eine große Rolle spielt. Samsung würde vielleicht gerne ein eigenes OS auf die Beine stellen, bisher war man allerdings nur mit den Oberflächen von anderen Anbietern erfolgreich. Vielleicht ändert sich das ja mit Tizen.

Doch es wird nicht leicht für Samsung werden, man könnte zwar den Namen der erfolgreichen Galaxy-Reihe nutzen, aber die Konkurrenz wird in diesem Jahr noch mal deutlich zulegen. Neben RIM wollen auch andere etwas vom Kuchen abhaben. Für die Platzhirsche iOS und Android bedeutet das jedenfalls etwas mehr Konkurrenz und Microsoft wird mit Windows Phone noch mehr Druck machen, um seinen zeitlichen Vorsprung zu nutzen.

via the verge quelle bloomberg

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Amazon Cyber Monday Woche 2014