Sehen wir hier das Einsteiger-iPhone?

iphone_low_budget_case

Die Gerüchte über ein günstiges Einsteiger-iPhone von Apple halten sich jetzt auch schon eine ganze Weile in den Medien auf und wollen irgendwie nicht so richtig abklingen. Es ist also durchaus möglich, dass Apple in diesem Jahr neben einem iPhone 5S (vorläufiger Name für den Nachfolger des iPhone 5) noch eine weitere Version des iPhone auf den Markt bringt, welche sich an Einsteiger richten soll. Ein solches Modell könnte sich dann preislich irgendwo zwischen 400 und 500 Euro einordnen und somit noch unter dem Preis der älteren Generation liegen, die Apple ja üblicherweise immer weiter auf seiner Homepage anbietet. Vielleicht wird man diese aber auch nicht mehr anbieten und stattdessen das so genannte “Budget-iPhone” im Store verkaufen.

Da es sich hier bisher allerdings nur um Gerüchte handelt und ein solches Modell, wenn überhaupt, in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen soll, lässt sich sowas bisher nur schwer abschätzen. Auf Tactus hat man jetzt jedenfalls ein Foto einer mutmaßlichen Rückseite des günstigeren iPhone veröffentlicht. Erinnert uns ein bisschen an das iPhone 3G(S), nur eben ein bisschen eckiger und mit flacher Rückseite. Apple soll jedenfalls nicht auf Glas und Aluminium, sondern Polycarbonat setzen und das würde hier ja gut passen. Das Display soll bei diesem Modell wieder 3,5 Zoll groß sein, allerdings eine Retina-Auflösung besitzen, unter der Haube werkelt angeblich Apples A5 und für Schnappschüsse gibt es eine Kamera mit 5 Megapixel.

Ich bleibe bei all diesen Gerüchten weiterhin extrem kritisch, denn warum sollte Apple nicht einfach das iPhone 4 durch das iPhone 4S ersetzen und dieses für 400 Euro anbieten? Vielleicht konnte man die Produktionskosten hier noch weiter senken, anders könnte ich mir so einen Schritt ehrlich gesagt nicht erklären. Warten wir mal ab, was Apple uns in diesem Jahr alles zeigen wird, bis jetzt war man ja auffällig ruhig.

via engadget quelle tactus

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp