Solar-Displays erlangen Marktreife – Nokia ab Herbst an Bord?

technologie-wysips_rmicaq

Bereits im Herbst dieses Jahres könnte eine Technologie in den Markt Einzug halten, die vielen Smartphone-Nutzern zugutekommt. Die Rede ist von durchsichtigen Solarpanels, die in Kombination mit Displays in mobile Geräte verbaut werden. Die französische Firma Wysips entwickelt genau solche transparenten Solarzellen, die ein Smartphone dauerhaft mit Energie versorgen, die Laufzeit soll so im Durchschnitt um ca. 20 Prozent erhöht werden. Die Solarzellen an sich haben eine Transparenz von ca. 90 Prozent, das dürfte den dargestellten Displayinhalt so gut wie gar nicht beeinträchtigen.

Der Hersteller selbst gibt an, dass sowohl künstliches Licht, als auch Sonnenlicht dazu beitragen, dass die Panels funktionieren. Die Energie würde sogar ausreichen, um zum Beispiel simple Geräte mit wenig Energieverbrauch komplett autonom zu betreiben. Hier seien in erster Linie E-Book-Reader erwähnt. Zum Mobile World Congress Ende Februar will das Unternehmen funktionsfähige Smartphone-Protoytpen mit der neuen Technologie zeigen.

Der französische Blog monwindowsphone will unterdes erfahren haben, dass Nokia als einer der ersten Partner von Wysips agiert und bereits gegen Ende des Jahres erste Geräte mit dieser Technologie zeigen möchte. Diese Annahme ist natürlich erstmal unbestätigt, denkbar wäre es allerdings schon, denn Nokia möchte den Kunden auf Dauer eindeutige Unterscheidungsmerkmale im Vergleich zur Smartphone-Konkurrenz bieten.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Du bist hier: / / / ...