Sony stellt OLED-Brille HMZ-T2 offiziell vor

Sony hat die OLED-Brille HMZ-T2 im Rahmen der heutigen IFA-Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Ab Herbst 2012 soll das gute Stück zu haben sein und das zum Schnäppchenpreis von 999 Euro. Von der HMZ-T1 war ich persönlich nicht sonderlich angetan, mit dem neuen Modell will man nun einiges besser machen. Inhalte können über die OLED-Screens mit jeweils 1280 mal 720 Pixel Auflösung in 2D und 3D wiedergegeben werden. Das Gadget wiegt “nur” 330 Gramm, ist also 20 Prozent leichter als sein Vorgänger, bei langer Tragedauer ist das sicher dennoch nicht zu unterschätzen.

Das Smartphone-, MP3-Player und Co. können problemlos an die integrierten Kopfhörer angeschlossen werden. Und wo wir gerade beim Sound sind, das HMZ-T2 verfügt über verschiedene Soundmodi und die „Harmonic Equalizer Technologie“, die ein virtuelles 360 Grad Hörerlebnis mit 5.1 Kanälen simulieren können.

Wie kommt das Bild in die Brille? Eine kleine schwarze Box, welche an die jeweilige Quelle angeschlossen wird, sendet die Signale per Kabel zur HMZ-T2, aber auch Smartphones und Co. können per HDMI verbunden werden. Interessant ist die Brille auf jeden Fall, aber bei müsste sie sich wirklich erstmal in der Praxis bewähren. Wäre das etwas für euch?

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Amazon Cyber Monday Woche 2014