Sony und Disney testen Möglichkeit aktuelle Kinofilme zu streamen

sony_disney_pictures_logo

Sony und Disney haben in Südkorea fast schon heimlich angefangen eine neue Möglichkeit für Fans von aktuellen Kinofilmen zu testen, in dem man ausgewählte Blockbuster noch während der Zeitspanne im Kino auch als Stream anbietet. Los ging es mit Filmen wie Django Unchained, Ralph Reichts und Brave, die man sich nicht nur im Kino, sondern auch über einen Kabelanschluss daheim anschauen konnte. Bis jetzt testet man diese Möglichkeit allerdings exklusiv in Südkorea und die anderen großen Filmstudios haben auch noch nicht nachgezogen. Man beobachtet das Geschehen.

Dieser Schritt bietet natürlich eine Menge Spielraum für Diskussionen, denn während die einen sich sofort freuen und mittlerweile vielleicht sowieso schon ein Heimkino-System im Wohnzimmer stehen haben, werden Fans von Kinos nur den Kopf schütteln. Auch eines der Hauptargumente von Sony und Disney, nämlich eine bessere Kontrolle über die Piraterie, ist alles andere als schlüssig. Auf diese Weise macht man es den entsprechenden Betreibern von illegalen Portalen ja noch leichter, schon vor dem Release der DVD/BlueRay an einen Kinofilm in guter Qualität zu kommen.

Doch der Fortschritt im Wohnzimmer ist da und für viele ist das Bild und der gute Sound im Kino daher nicht mehr unbedingt ein Argument. Das bekommt man auch daheim, auch wenn die 3D-Technik vielleicht noch nicht weit verbreitet ist und die 3D-Version eines Films daher oftmals mehr Besucher anlockt (und gleichzeitig für mehr Umsatz sorgt). Möglich wäre also vielleicht in Kompromiss, sprich ein paar Wochen kommt der Film exklusiv in die Kinos, dann wird er exklusiv für Streaming-Nutzer angeboten und dann erst folgt der Release der DVD und BlueRay im Einzelhandel.

Was würdet ihr bevorzugen: Kino oder Heimkino?

via the verge quelle wsj

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp