Absatz von Feature Phones in Deutschland steigt wieder

statista handy absätze q3 2014

Nach einer dreijährigen Talfahrt konnten Mobiltelefone ohne smart Features dieses Quartal wieder bei den Kunden punkten. So stieg der Absatz von Feature Phones im vergangenen Quartal wieder.

In Zeiten der Smartphones redet kaum noch einer über die klassischen Handys, wie man sie vor wenigen Jahren noch überall antreffen konnte. Im 3. Quartal dieses Jahres, also von Juli bis September 2014 griffen Kunden jedoch wieder vermehrt zu klassischen Feature Phones.

In einer neuen Infografik greift Statista die jüngsten Zahlen auf. Auf Basis von Zahlen der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik, kurz gfu, hat man die Absätze von Smartphones und anderen Mobiltelefonen in den Jahren 2010 bis 2014 veranschaulicht.

So gibt es bei den Smartphone-Absätzen keine großen Überraschungen. Der Boom hat sich langsam gelegt, in den ersten neun Monaten des Jahres konnte ein Anstieg der Verkaufszahlen um gut 7 Prozent verzeichnet werden. Im dritten Quartal wurden insgesamt 6 Millionen Smartphone abgesetzt. bisheriger Spitzenwert für ein 3. Quartal. Interessanter ist jedoch der zweite Graph, welcher den Absatz an Handys abbildet.

Dort läutete das 3. Quartal das Ende der sinkenden Verkaufszahlen ein. Immerhin 900.000 Handys gingen in den drei Monaten über die Ladentheke. Zwar ist dies immer noch ein geringer Anteil der gesamten Mobiltelefone, jedoch ist es interessant zu sehen, dass vermehrt zu üblichen „Barren“ zurückgegriffen wird – wenn auch von vielen wohl nur als Zweithandy.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.