Android 4.2: Telefonbuch exportieren für Nerds

News

Das Telefonbuch kann auf dem Androiden über Menü -> Importieren / Exportieren in eine handelsübliche Visitenkarte (.vcf) exportiert werden. Dies ist oft der normale Weg, um ohne die normale Google Cloud-Sicherung an eine Datei mit den gespeicherten Kontakten zu gelangen. Über Google+ macht sich gerade ein neuer Weg breit, den man auch als Easter Egg oder den Kontakt-Export für Nerds nennen könnte.

Ab Android 4.2 (mit dem Nexus 4 getestet) muss man hierzu:

  • Kontakte-App laden
  • Nach “debug debug!” ohne die ” suchen
  • rechts unten auf Menü klicken
  • Datenbankdateien exportieren auswählen

Es erscheint die folgende Meldung:

Diese Datei kann dann über den Teilen-Dialog per GMail oder dergleichenversendet werden. Man erhält eine in meinem Fall ca. 3mal so große ZIP-Datei (verglichen mit der exportierten .vcf) mit sämtlichen Kontakten, Profil-Bildern, etc. Datenbank exportieren für Nerds praktisch! :) Was sagt ihr dazu?


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.