Android-Gerüchte: „Gingerbread“ für Tablets und „Honeycomb“ für’s Auge

Die Android-Gerüchteküche brodelt mächtig und sie wird nicht allen Nutzern schmecken. Derzeit verdichten sich die Gerüchte über die kommende Android-Version „Gingerbread“. Demnach soll dieses Update Googles mobile Betriebssystem fit für Tablets machen, also die technischen Voraussetzung für die Nutzung auf größeren Displays schaffen. Interessant in diesem Zusammenhang auch das geplante HTC-Tablet mit ChromeOS für November dieses Jahres.

Ähnlich wie bei Android 2.1 Éclair und Android 2.2 Froyo, sollen Gingerbread und Honeycomb recht nahe bei einander liegen. Wobei die bereits erwähnten optischen Verbesserungen erst mit Honeycomb Einzug halten sollen.

Diese Infos sind natürlich mit riesiger Vorsicht zu genießen, wenn ich sie allerdings bewerten sollte, wäre ich mal wieder arg gespalten. Neue Funktionen für Tablets und ne sexy Oberfläche? Klar, sofort, aber ob die Hersteller jemals mit den Updates hinterherkommen, ist fraglich. Ich erinnere mich dunkel, an die Pläne, Systemkomponeten über den Market zu aktualisieren, diese Pläne wären dann nötiger denn je, oder?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.