Apple: 370 Millionen Dollar Strafe und erweiterte Klage gegen Samsung & Android

Mal wieder gibt es Neuigkeiten in Sachen Apple und rechtliche Verfahren. Zu erst einmal wird Apple aktuell von der Firma VirnetX zur Kasse gebeten, genauer gesagt lautet es in einem aktuellen Urteil aus den USA, dass Apple knapp 370 Millionen Dollar abdrücken muss, da man mit dem Videotelefonie-Dienst Facetime Patente von VirnetX verletzt. In diesem Fall stand also Apple unter Beschuss, aber es geht auch andersrum.

In den USA versucht Apple ein aktuelles Patentverfahren gegen Samsung, welches Anfang 2012 initiiert wurde, um das Galaxy Note 10.1 und auch um Android 4.1 (weil auf dem Samsung Galaxy Nexus installiert) zu erweitert. Sowohl bei dem Gerät, als auch bei Android an sich sieht Apple eine Verletzung seiner Patente. Eine Entscheidung, ob die Erweiterung der Klage zugelassen wird, ist noch nicht gefallen, bedeutsam könnte es dennoch werden, denn dann steht nicht nur Samsung als Gegner auf dem Plan, sondern auch Android an sich, also genau so, wie es von Google kommt.

Quelle bloomberg allaboutsamsung Danke Mika!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Nokia 7.2 erscheint am 24. September ab 299 Euro in Deutschland in Smartphones

FRITZ!Box 6890 LTE und 6820 LTE erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS

Vivo V17 Pro mit Dual-Pop-Up-Frontkamera vorgestellt in Smartphones

simply Tarifaktion: 1 GB Datenvolumen extra in Tarife

Wie vereinbart man Technikbegeisterung mit Klimaschutz? in Kommentare

Jump: Uber startet E-Scooter-Verleih in Berlin in Mobilität

Nintendo Switch Lite und neues Zelda jetzt erhältlich in Gaming

1&1 Trade-In: Bis zu 700 Euro für gebrauchtes Apple iPhone in Smartphones

Xiaomi Mi Mix Alpha kommt nächste Woche in Smartphones

OnePlus 7T erscheint mit schnellerem Warp Charge 30T in Smartphones