Apple arbeitet wohl in Berlin an der Zukunft der Personenbeförderung

Apple besitzt ein geheimes Büro in Berlin. Dort arbeitet das Unternehmen an einem neuen Projekt, welches sich der Personenbeförderung widmet.

Es sieht so aus, als ob Apple derzeit auf der Suche nach neuen Bereichen ist, um in Zukunft weiter wachsen zu können. Das iPhone sorgt immer noch für einen extrem großen Anteil der Einnahmen, doch neue Kategorien wie die Watch und das iPad konnten hier nicht anknüpfen. Der Markt für diese Produkte ist groß und wird von Apple dominiert, doch im Vergleich zum iPhone ist er für Apple klein.

Ein sehr großer Bereich ist die Automobilbranche. Es gab in den letzten Jahren viele Gerüchte zu einem „Apple Car“, welches intern „Projekt Titan“ getauft wurde und für das Apple tausende von Mitarbeitern eingestellt hat. Man wollte schauen, was hier möglich ist, doch es sieht so aus, als ob das Projekt am Ende eingestellt wurde.

Apple hat wohl ein geheimes Büro in Berlin

Apple gibt diesen Bereich aber noch nicht auf und experimentiert weiter. Und genau hier kommt wohl ein Büro in Berlin ins Spiel. Dort arbeiten mehrere Mitarbeiter aus der Autobranche – sie wurden mit der Zeit von Apple abgeworben – an einem neuen Projekt. Das soll sich laut Business Insider auf die Beförderung von Personen konzentrieren. Das kann aber leider so gut wie alles bedeuten.

Es gibt viele Trends in dieser Branche, sei es ein elektrisches Auto, ein autonomes Auto, oder ein Carsharingdienst. Ich vermute, dass Apple alle Bereiche beobachtet und aktuell viel experimentiert. Das nötige Kleingeld für solche Versuche hat man immerhin. Ein „Produkt“ werden wir aber vielleicht erst in ein paar Jahren sehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.