Apple Watch: Jailbreak erfolgreich, Projekt aber eingestellt

Apple Watch Header

Es ist soweit, mehrere Jahre nach dem Release der Apple Watch wurde diese nun auch geknackt und erfolgreich „gejailbreakt“. Doch mehr wird es nicht geben.

Der Entwickler „Tihmstar“ konnte einen „fast vollständigen“ Jailbreak mit der Apple Watch durchführen. Geknackt wurde eine Apple Watch Series 3 mit watchOS 4.1.

Nun, die Sache ist die: Dieser Jailbreak ist nicht für die Öffentlichkeit gedacht und der Entwickler wird das Projekt auch nicht weiter verfolgen. Es sind keine Updates für den Jailbreak geplant. Es handelt sich beim „jelbrekTime“ und ein Projekt, welches sich an Entwickler richtet. Details dazu gibt es bei GitHub. Man kann nun aber nicht einfach hingehen, die Watch anschließen und zack hat man eine Drittanbieter-Store.

Spätestens mit dem nächsten Update wird Apple die Lücken schließen und wenn es dann keine Updates mehr gibt, war es das. Stellt sich allgemein die Frage: Benötigt es sowas überhaupt? Ich glaube nicht unbedingt, ich hätte nur aus einem einzige Grund Interesse an so einem Jailbreak: Watchfaces von Drittanbietern.

Das restliche Paket stimmt und ich wüsste nicht, was mir ein Jailbreak da nun bieten könnte. Doch selbst wenn sowas irgendwie möglich wäre, dann glaub ich auch, dass diese Watchfaces den Akku regelrecht leer saugen würden. Daher hoffe ich, dass wir irgendwann eine offizielle Lösung von Apple selbst sehen werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.