Asus ROG Swift PG348Q: Curved 34-Zoll-Ultrawide-Monitor mit 100 Hz und IPS

asus pg348q

Asus hat im Rahmen der IFA den neuen ROG-Monitor PG348Q der Öffentlichkeit vorgestellt und damit die Liste der Spezifikationen finalisiert.

Trotz Abwesenheit in den öffentlichen Messehallen der IFA 2015 zeigte auch Asus in Berlin seine Neuheiten. Neben des ZenFone 2 in der super schicken Deluxe Edition welches auch den deutschen Markt erreichen wird, konnten wir auch einen Blick auf eine Neuheit der Asus-Marke Republic of Gamers werfen: Den ROG Swift PG348Q.

pg348q rückseite

Dabei handelt es sich um einen Ultrawide-Monitor mit Display im 21:9-Format. Natürlich macht auch der Curved-Trend vor dem PG348Q nicht Halt, sodass wir eine leicht gebogene Displayoberfläche wiederfinden, was bei Ultrawide-Geräten durchaus Sinn ergibt. Mit einer Displayauflösung von 3440×1440 wird nicht übermäßig viel Rechenkraft benötigt, was der Spieleperformance zu Gute kommen sollte.

Lief der Protoyp auf der Computex noch mit maximal 75 Hz, hat man den Monitor zum Markstart auf 100 Hz übertaktet. Zusammen mit der Unterstützung des G-Sync-Standards ergibt sich bei Verwendung einer Nvidia-Grafikkarte so ein besonders flüssiges Spielvergnügen, während AMD-Nutzer nicht zusätzlich profitieren.

pg348q logo

Als Gaming-Monitor muss der PG348Q natürlich durch ein besonders futuristisches Design punkten, welches einiges hermacht. Ein optisches Highlight ist das auf den Boden projizierte ROG-Logo, während das Gehäuse aus grauen und kupferfarbenen Kunststoff-Elementen besteht.

Der IPS-Standard sorgt für kräftige Farben und eine hohe Blickwinkelstabilität, wobei letztere beim Spielen mit dem in der Seite verstellbaren Bildschirm weniger eine Rolle spielen dürfte. Die Steuerung der Monitorfunktionen erfolgt über einen an der Rückseite angebrachten Joystick zusammen mit einigen Knöpfen.

pg348q osd

Im Ersteindruck in der Asus-Lounge überzeugte die sehr gute Bildqualität, wobei bereits klar ist, dass das alles kein günstiger Spaß wird. Zwar wurde noch keine UVP bekanntgegeben, bereits für den kleineren Asus 278Q werden aktuell knapp 700 Euro aufgerufen und wir dürften hier noch einmal deutlich darüber liegen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung