Asus ZenPad 10: Neue Modelle auf der Computex 2017 vorgestellt

Asus hat neben dem neuen ZenPad 3S 8.0 im Rahmen der momentan in Taipeh stattfindenden Computex 2017 auch noch zwei weitere Android-Tablets vorgestellt. Das ZenPad 10 (Z301ML) und ZenPad 10 (Z301MFL) siedeln sich in der Einsteiger- bzw. Mittelklasse an und sollen mit einem optional erhältlichen Tastatur-Dock angeboten werden.

Die neuen Android-Tablets der Asus ZenPad 10-Reihe überzeugen auf den ersten Blick zwar nicht mit unglaublich tollen Spezifikationen, dürften aber mal wieder zu einem fairen Preis in den Handel gelangen.

Ausgestattet sind die neuen Geräte mit einem 10,1 Zoll großen IPS-Display, welches je nach Version mit 1.280 x 800 oder 1.920 x 1.200 Pixel auflöst. Der verbaute MediaTek MT8735W bzw. MT6735A Quad-Core-Prozessor zählt nicht zu den schnellsten am Markt, sollte zusammen mit 2 oder 3 GB Arbeitsspeicher aber eine akzeptable Performance ermöglichen.

Im Inneren der neuen ZenPads von Asus stecken des Weiteren 16, 32 oder 64 GB an internem Speicher, wobei eine Erweiterung per microSD-Karte möglich sein wird. Fotos kann das Tablet mit 5 bzw. 2 Megapixeln schießen und die Akkukapazität beträgt 4.680 mAh. Android ist zu guter Letzt in Version 7.0 Nougat inklusive der hauseigenen ZenUI vorinstalliert.

Optionale, andockbare Bluetooth-Tastatur

Wie bei den Vorgängern setzt Asus auch beim neuen ZenPad 10 auf eine gute Audio-Qualität, die als DTS-HD-Premium Sound bezeichnet wird. Außerdem wird man als optionales Zubehör auch dieses Jahr eine passende, andockbare Tastatur anbieten, deren Verbindung mit dem Tablet aber leider per Bluetooth erfolgt.

Bislang ist leider noch nicht offiziell bekanntgegeben worden, ob Asus das neuen ZenPad 10 auch in Deutschland in den Handel bringen wird. Gegenüber Andrzej vom TabletBlog gab ein Mitarbeiter am Stand auf der Computex allerdings Preise von 229 für das HD- und 269 Euro für das FullHD-Modell zu Protokoll. Erscheinen sollen die Tablets auch noch in Varianten mit integriertem LTE, zu denen aber noch keine genaueren Informationen vorliegen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.