Bing Update bringt Turn-by-Turn Navigation für Windows Phones und neue Version von Google Maps für Android

Gestern wurden gleich zwei neue Updates für Navigationsdienste bekannt. So erhielt Bing auf Windows Mobile Smartphones Turn-by-Turn Navigation. Google Maps auf Smartphones mit Android wurde durch eine neue Teilen-Funktion und einen Fahrrad-Modus verbessert, letzerer funktioniert aber nach ersten Erkenntnissen leider nur in den USA.

Bing wird auf Version 5.1 geupdatet und erhält neben der Turn-by-Turn Navigation mit Sprachausgabe auch noch die Fähigkeit, Routen zu planen oder den schnellsten bzw. kürzesten Weg herauszufinden. Auch gibt es eine Anzeige, die zeigt, wo und in welche Richtung man das nächste mal abbiegen muss. Laut WMPoweruser wird das Update möglicherweise nicht auf allen Windows-Phones laufen.

Google hat hingegen in seinem kostenlosen Navigationsdienst „Maps“ durch ein Update etwas ganz anderes verbessert: Es gibt nun vorerst für die USA eine Fahrrad-Optimierung. Durch diese werden nun Fahrradwege in verschiedenen Farben angezeigt: Dunkelgrün für Fahrradwege, Hellgrün für Fahrrad- und Autostrecken sowie Grün gestrichelt. Das bedeutet, dass diese Wege zwar gut für Fahrräder geeignet sind, aber nicht als Fahrradwege ausgeschrieben sind. Wann diese Funktion auch bei uns zur Verfügung steht, ist noch unklar.

Zudem kann man nun seine Position durch einen neuen „Teilen-Button“ mit anderen Menschen „teilen„. Die Version von Google Maps setzt leider immer noch Android 1.6 oder höher voraus. Diejenigen, die Android 1.5 Geräte haben, müssen hoffen, dass auch dieses Defizit bald behoben wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung