Broadcom kündigt Dual-Core-Prozessor für günstige Smartphones an

Die Firma Broadcom ist bekannt für gute Chipsätze von Drahtlos-Geräten. Sei es W-Lan-Karten für den Computer, oder wie in diesem Fall für Mobilfunkgeräte. In hochpreisigen Smartphones findet man Prozessoren von Broadcom so gut wie gar nicht, was daran liegt, dass sich die Jungs auf günstige Recheneinheiten für Einsteiger-Geräte spezialisiert haben.

Für 2011 plant Broadcom daher mit der BCM2157-Plattform einen neuen Chipsatz, die unter anderem einen Dual-Core-Prozessor, sowie HSDPA, HVGA-Displays, eine 5 Megapixel-Kamera und mobile Hotspots unterstützen wird. Die CPU-Kerne werden je 500MHz haben und auf einer ARM11-Architektur basieren.

Gerade für günstige Einsteiger-Smartphones bzw. Handys könnten diese Chipsätze interessant sein. Zum einen ermöglichen sie deutlich mehr Funktionen, als jetzige Handy-CPUs und zum anderen sind durch einen Dual-Core-Prozessor mehr Möglichkeiten bei der Energieverwaltung vorhanden. Dies könnte zu längeren Akkulaufzeiten führen und das begrüßen sicher viele Nutzer.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

YouTube streicht webbasierte TV-Oberfläche in Unterhaltung

Google Assistant: Android-App mit mehr aktiven Vorschlägen in Dienste

Tchibo mobil: Jubiläums-Tarif mit 7 GB Daten für 14,99 Euro in Tarife

Joyn: Chromecast-Unterstützung ist da in Unterhaltung

Samsung Galaxy One: S- und Note-Branding ab 2020 vereint? in Smartphones

Google Pixel 4: Drittes 5G-Modell? in Smartphones

Xiaomi Mi 9 Pro und Mi Mix 4 kommen im September in Smartphones

Huawei Mate 30: Pressebilder vom ganzen Lineup in Smartphones

3D-Drucker-Roundup No. 51: Darth Inhaler, IFA und der Ortur 4V1 3D-Drucker in Devs & Geeks

Verrückt: Spotify auf dem Xiaomi Roborock Saugroboter in Anleitungen