Chainfire: SuperSU erhält größeres Update (Root)

Chainfire SuperSU

Wer sich schon einmal mit dem Thema Root beschäftigt hat, wird sicherlich die App SuperSU von Chainfire schon einmal gesehen haben. Der Root-Zugriff ermöglicht den direkten Dateizugriff auf Systemdateien. SuperSU fungiert als Schnittstelle dazwischen und lässt pro App den Zugriff nach voriger Festlegung dauerhaft, auf Nachfrage oder gar nicht zu.

Mit dem letzten Update soll SuperSU nun auch im Amazon Appstore erhältlich sein. Auch die Unterstützung von AOSP ROMs und Android L wurde verbessert und die obligatorischen Fehlerbehebungen sind natürlich auch in diesem Update enthalten. Das komplette Changelog liest sich wie folgt:

Changelog (Klicken zum Anzeigen)

  • Improved support for Android TV (adjusted icon, disable some features, use device default theme by default, etc)
  • Parse UID names to numbers manually if the system fails to do it
  • Fix system user not gaining root even if „trust system user“ enabled
  • Transition to init context if started in init_shell context (if possible)
  • Adjust boot sequence for encrypted devices
  • Support MCS for -cn/–context switch
  • Silence a larger number of audits on latest AOSP/L
  • Many small changes to fix support for latest AOSP/L
  • Secondary users are no longer able to change trust system or respect CM settings
  • Added experimental supolicy binary
  • Check for removed apps at boot, and forget their settings if re-authentication is enabled
  • Amazon Appstore support
  • Remove APK restriction to install to ARM and X86 only (issue for MIPS)
  • Notify interested apps (with root granted) when overlays need to be hidden
  • Transition to init context if started in kernel context
  • Experimental builds for armeabi-v7a, arm64-v8a, x86-64, mips, mips64
  • Fixed erroneous fd close that could cause su session freezes
  • Fixed occasional freezes and wrong exit code in sugote
  • Remove busybox dependency in TWRP/CWM binary updater
  • Fixed missing sugote-mksh in backupscript
  • Fixed install script wiping out SuperSU Pro
  • Added option to disable mount namespace separation
  • Fix bug where grant as default access still showed a prompt
  • Added reboot button in dialog after binary update
  • Added tapjacking protection – may cause issues with screen dimming apps!
  • Added removing Team Venom SU
  • Added new dalvik-cache paths to clear on package maintenance
  • Fix exitcode sometimes being wrong when full content logging is enabled
  • Fix automatic OTA survival
  • Updated language files

Die aktuellste Version von Chainfires SuperSU findet ihr wie immer auch unter diesem Link. Einen Link zu SuperSU im Amazon Appstore kann ich natürlich auch bieten. Hinter diesem Link verbirgt sich die kostenlose Version und hier ist eine kostenpflichtige PRO-Version erhältlich.

SuperSU
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.