Das sind die schnellsten LTE-Netze der Welt

Bild: Deutsche Telekom AG

Für den aktuelle „State of LTE Report“ hat Open Signal wieder mal ausgewertet, in welchen Ländern es um das LTE-Netz am besten steht.

Interessant sind die Erhebungen von Open Signal vor allem deshalb, weil sie den Durschnitt aus den realen, von Nutzern erlebten Werten aufzeigen. Ausgewertet wurden für die Analyse die Verbindungsdaten von mehr als einer halben Million Geräte weltweit in den ersten drei Monaten 2017.

Angeführt wird das Ranking demnach von Singapur mit immerhin 45,6 Mbps Durschnittsgeschwindigkeit im Downstream, wie die unten stehende Grafik von Statista zeigt. Die langsamsten Verbindungen haben mit nur 5,14 Mbps Indien und Costa Rica.

Grafik © OpenSignal

Doch die Geschwindigkeit sagt natürlich noch nichts über die Verfügbarkeit in einem Land aus. So konnten die Südkoreaner zum Beispiel in 96,4 Prozent der Fälle LTE nutzen. Deutschland platziert sich übrigens sowohl, was die Geschwindigkeit angeht (20,5 Mbps), als auch die Verfügbarkeit (58,8 %) eher im unteren Mittelfeld.

Die nachfolgende Grafik zeigt die Länder mit der höchsten 4G-Geschwindigkeit (in Mbps) und den gesamten „State of LTE Report“ könnt ihr hier einsehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.